Portugal: Sofia

Sofia trägt gerne lang. Ob Rot oder Schwarz. Hauptsache der Stoff reicht bis an den Knöchel. Elegant kommt sie daher in ihren eng geschnittenen Abendkleidern. Ob optisch oder gesanglich - Sofia überzeugte beim nationalen Vorentscheid das portugiesische Fernsehpublikum und setzte sich deutlich gegen ihre zwei Konkurrenten durch. Der finalen Gala in Lissabon war eine fast viermonatige Casting-Show namens "Operação Triunfo" vorausgegangen. 16 Kandidaten traten zu diesem Qualifikationsmarathon gegeneinander an.

Nach einer Ballade im vergangenen Jahr entschieden sich die Portugiesen diesmal für ein Uptempo-Stück. Sofias "Foi Magia" ist ein schneller Disco-Song vor einem vielstimmigen Background-Chor. Im Halbfinale im Istanbul wurde sie damit auf den 15. Platz gewählt, das reichte nicht für die Teilnahme am Finale.

Sofia hat bisher in zwei Bands gesungen und hat zehn Jahre lang Klavierunterricht genommen. Die 25-Jährige studiert in Lissabon Kommunikationswissenschaften.

Dieses Thema im Programm:

Das Erste | Eurovision Song Contest | 15.05.2004 | 21:00 Uhr

ESC Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: https://www.eurovision.de/teilnehmer/Portugal-Sofia,sofia141.html