Russland: Prime Minister

Prime Minister 2002 bei der Kostümprobe zum Grand Prix. Sie vertraten Russland und belegten den 10. Platz  Foto: Carsten Rehder

Die ursprüngliche Idee hinter dem Projekt "Prime Minister" war, eine Boygroup zu gründen, deren Zielgruppe nicht allein Teenager, sondern auch ein älteres Publikum sein sollte. Nicht zu verkennen war dennoch die Tatsache, dass sich hauptsächlich junge Mädchen für das Quartett begeisterte.

Prime Minister, das sind Vyacheslav Bodolika, Marat Chanysev, Jean Grigoriev-Milimerov und Pete Jason. Marat Chanysev kam erst 2001 zu dazu, brachte aber einige Songs mit, die schnell die Charts stürmten.

Die treibende Kraft hinter dem Projekt ist Eugene Fridlyand - ein erfahrener Produzent von Newcomer-Projekten, der Prime Minister den typischen Boygroup-Sound á la Backstreet Boys gab. Ihr Song "Northern Girl" kam 2002 beim Grand Prix auf den 10. Platz.

Dieses Thema im Programm:

Das Erste | Eurovision Song Contest | 25.05.2002 | 21:00 Uhr