Russland: t.A.T.u.

t.A.T.u. ,Lena Katina und Julia Volkova, vertreten Russland 2003 beim Grand Prix und belegen den 3. Platz  Foto: Ulrich Perrey

Wirkliche Weltstars sind die beiden Teenager Yulia und Jelena wohl noch nicht. Denn ob sie dauerhaft in der ersten Liga der Popstars mitspielen werden, ist noch nicht klar. Aber ihr erster Welthit "All The Things She Said" stürmte 2002 bereits die Charts in Europa und den USA.

Jelena Sergejewna Katina wurde 1984 geboren und studiert nach Informationen des lettischen Fernsehens Psychologie. Julia Olegowna Wolkowa wurde 1985 geboren und studiert Gesang an einer staatlichen Musical- und Jazz-Kunst-Schule. Bevor die beiden bei einem Casting ausgewählt wurden, sangen sie schon gemeinsam in einer Kinderband.

Küssende Lolitas in Schulmädchenuniform

Zusammen bilden die Mädchen das an Skandälchen nicht gerade arme Duo t.A.T.u. Haupt-"Schock"-Effekt ist die angebliche lesbische Beziehung, die die Mädchen im Lolita-Schulmädchen-Look angeblich miteinander haben, und die sie in ihren Bühnenshows und Videos durch ihre Körpersprache immer wieder zelebrieren.

An ihrem Sieg hegten die erfolgsverwöhnten t.A.T.u.-Girls überhaupt keinen Zweifel und das verkündeten sie auch ständig. Gleichzeitg hielten sich Lena und Yulia nicht mit Spott gegenüber einigen ihrer Konkurrenten zurück. Das bisschen Größenwahn verhalf ihnen dennoch nicht zum Sieg: Ganz knapp mussten sie sich mit Platz 3 begnügen, nur drei Punkte hinter der Siegerin Sertab Erener aus der Türkei.

Dieses Thema im Programm:

Das Erste | Eurovision Song Contest | 24.05.2003 | 21:00 Uhr

ESC Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: https://www.eurovision.de/teilnehmer/Russland-tATu,tatu103.html