Stand: 07.04.08 16:52 Uhr

Tommy Reeve: Schmusesongs mit viel Gefühl

Er lässt Frauenherzen höher schlagen: Schmusesänger Tommy Reeve singt über Liebe und Verlust, Schmerz und Leidenschaft. Mit seiner ersten Single "I¿m Sorry" landete er im Sommer prompt in den Charts, auch sein Album "On My Mind" verkaufte sich gut. Der 27-jährige Sänger setzt auf soulige Balladen mit viel Ohrwurm-Potenzial.

Mit Windmaschine und Gefühl

Es glitzert und schmachtet im Schauspielhaus: Tommy Reeve und die No Angels stehen im Videoblog vom zweiten Probentag Rede und Antwort.

0 bei 0 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Aber er kann auch anders: Schon im Alter von fünf Jahren lernte der Münchner Klavierspielen, später kamen als weitere Instrumente Schlagzeug, Gitarre und Bass dazu. Mit seiner Stimme beherrscht er die ganze Bandbreite zwischen Herzschmerz und rockig-schrill. Seinen Einstieg ins Musik-Business hat er sich hart erarbeitet: Mit Klavierstunden und Tennisunterricht hielt sich der Vollblut-Musiker lange Zeit über Wasser.

Harte Konkurrenz um weibliche Stimmen  

Sein großes Thema ist Beziehungslust und -frust. Er singt über das, was ihn wirklich bewegt, betont der dunkelhaarige Barde in Interviews immer wieder. Doch mit seiner Ballade "Just One Woman" konnte er die weiblichen Fans nicht ausreichend für sich mobilisieren - schon nach der ersten Runde war für den Sänger im deutschen Vorentscheid Schluss. Gegen die geballte Frauenpower von No Angels und Carolin Fortenbacher konnte sich keiner der männlichen Teilnehmer ins Finale retten.

Dieses Thema im Programm:

Das Erste | Eurovision Song Contest | 06.03.2008 | 20:15 Uhr