Dimitry Koldun tritt  für Weißrussland beim ESC 2007 an © NDR Foto: Rolf Klatt

Weißrussland: Dimitry Koldun

Am 22. Januar gewann in der weißrussischen Hauptstadt Minsk ein junger aufstrebender Künstler namens Dimitry Koldun den Vorentscheid des Landes. Über Sieg und Niederlage beim Eurofest entschied eine Expertenjury unter der Leitung von Professor Mikhail Finberg - in Weißrussland eine musikalische Institution und unter anderem Leiter des Staatlichen Symphonieorchesters. Eben jenem Orchester, in dem Dimitry Koldun von 2004 bis 2005 sich erste musikalische Sporen verdiente.

Dimitry Koldun tritt für Weißrussland beim ESC 2007 an © NDR Foto: Rolf Klatt

Der 1985 in Minsk geborene Publikumsliebling Dimitry Koldun.

Aber ein Schelm, wer Böses dabei denkt: Koldun verdankte seinen Erfolg nicht nur seinem alten Mentor, sondern auch den Zuschauern des Eurofest. Das Halbfinale überstand der junge Sänger nur Dank des Votums der Televoter. Dass der 1985 in Minsk geborene Künstler ein Liebling der Massen ist, bewies er bereits 2006 mit seinem Sieg in der sechsten Staffel der russischen Casting-Show "Star Factory".

Koldun, Kirkorow und Kavaleryan

Für die Endrunde in Helsinki tat sich Koldun mit der russischen Musikerlegende Phillipe Kirkorow zusammen. Der Grand Prix Teilnehmer von 1995 hat mit "Work Your Magic" seinem Schützling einen Popsong auf den Leib geschrieben, der dank seiner orchestralen Übergänge stark an einen James-Bond-Song à la "Goldfinger" oder "Diamonds Are Forever" erinnert. Der Songtext stammt aus der Feder von Karen A. Kavaleryan, der im vergangenen Jahr als Texter und Komponist von Dima Bilans "Never Let You Go" nur knapp den Sieg verpasste.

Im Halbfinale sicherte das Trio Weißrussland im vierten Anlauf endlich die ersehnte erste Finalteilnahme. Damit aber nicht genug: Aus Russland, der Ukraine und Israel gab es jeweils zwölf Punkte und in der der Endabrechung landete "Work Your Magic" auf einem guten sechsten Platz.

Dieses Thema im Programm:

Das Erste | Eurovision Song Contest | 12.05.2007 | 21:00 Uhr