Zypern: Annette Artani

Annet Artani tritt für Zypern an © NDR Foto: Rolf Klatt

Noch bevor sie eine einzige Note in Athen intonierte, kannte die zypriotische Kandidatin Annette Artani schon das Gefühl auf dem Pop-Olymp zu stehen. Die New Yorkerin mit griechischen Wurzeln sang auf der Welttournee des US-Stars Britney Spears im Backgroundchor vor einem Millionenpublikum. Im Halbfinale von Athen war Annette Artani selbst der Star und das verdankte die in New York aufgewachsene Künstlerin den Televotern beim zypriotischen Vorentscheid. Diese hatten ihren Song "Why Angels Cry" am 22. Februar 2006 zu ihrem Favoriten gewählt.

Das Vertrauen konnte Artani nicht zurückzahlen: Zwar gab es erwartungsgemäß zwölf Punkte aus Griechenland und zehn Zähler aus Mazedonien obendrauf, am Ende blieb für "Why Angels Cry" aber nur der 15. Rang - Grund genug, um Engel zum Weinen zu bringen.

New Yorkerin mit griechischen Wurzeln

Aber was hatte überhaupt eine New Yorkerin zum Vorentscheid nach Zypern verschlagen? Obwohl in den USA geboren, fühlte sich Annette Artani immer ihren griechischen Wurzel verbunden: Ihre Eltern kamen als griechische Emigranten in die USA. Musik macht die Sängerin und Songschreiberin seit ihrem siebten Lebensjahr. In der Schule sang sie in einem Gospelchor und gewann bereits in jungen Jahren viele Talentwettbewerbe. Mit 16 Jahren erhielt sie für ihre Eigenkomposition "Summer Days" ein Stipendium der Plattenfirma BMG und studierte die Fächer Bauchtanz und Musik. Später kamen Tanz, Klavier, Medien und Schauspielkunst dazu.

Dieses Thema im Programm:

Das Erste | Eurovision Song Contest | 20.05.2006 | 21:00 Uhr

ESC Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: https://www.eurovision.de/teilnehmer/Zypern-Annette-Artani,artani101.html