Evridiki repräsentiert Zypern beim ESC 2007. © NDR Foto: Rolf Klatt

Zypern: Evridiki

Das zypriotische Fernsehen sorgte 2007 für eine faustdicke Überraschung: Seit Zyperns erster Teilnahme 1981 haben die Kandidaten des Landes entweder Griechisch oder Englisch gesungen. In Helsinki sollte nun ein französischer Rocksong mit dem Titel "Comme ci, comme ça" den Weg ins Finale ebnen.

Evridiki repräsentiert Zypern beim ESC 2007. © NDR Foto: Rolf Klatt

Evridiki tritt für Zypern mit einem französischen Rocksong an.

Mit dem gewagten Experiment beauftragten die Verantwortlichen eine erfahrene Sängerin. Evridiki Theokleous trat bereits zweimal als Kandidatin für die Mittelmeerinsel an: 1992 wurde sie mit dem Lied "Teriasoume" ihres damaligen Lebensgefährten Giorgos Theofanous Elfte. Zwei Jahre später ist Theofanous ihr Ehemann und mit seiner Komposition "Eimai anthropos ki ego" gelang Evridiki erneut ein elfter Platz. Ihre ersten Erfahrungen beim Contest sammelte die Sängerin aber bereits in den 80er-Jahren. 1983, 1986 und 1987 sang sie als Teenager jeweils im Backgroundchor der zypriotischen Acts Stavros & Constantina, Elpida und Alexia.

Familienangelegenheit

Mittlerweile heißt der Mann in Evridikis Leben, die 1969 auf Zypern geboren wurde, Dimitris Korgialas. Zufällig ist der Grieche ebenfalls ein erfolgreicher Komponist und zufällig stammte "Comme ci, comme ça" aus seiner Feder. Zusammen trat das Paar im Halbfinale auf die Bühne und freuten sich bei der Vergabe der Länderpunkte über zwölf Punkte aus Griechenland. Mehr Grund zur Freude gab es leider nicht. 65 Zähler und Platz 15 bedeuteten das Aus für Zypern.

Dieses Thema im Programm:

Das Erste | Eurovision Song Contest | 12.05.2007 | 21:00 Uhr

ESC Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: https://www.eurovision.de/teilnehmer/Zypern-Evridiki,evridiki107.html