Stand: 20.11.16 14:45 Uhr

"Unser Song 2017": Wer schafft es in die zweite Runde?

Tim Bendzko, Lena Meyer-Landrut und Florian Silbereisen vor schwarzem Hintergrund © NDR / Ingo Pertramer Fotograf: Ingo Pertramer

Tim Bendzko, Lena Meyer-Landrut und Florian Silbereisen hatten zur Bewerbung aufgerufen. In "Unser Song 2017" kommentieren sie die Auftritte der Kandidaten.

Die Bewerbungsphase für den deutschen Vorentscheid "Unser Song 2017" ist vorbei. Über 2.000 junge Talente haben sich online oder bei einem der Castings in Hamburg und Köln beworben. Jetzt sucht ein Experten-Gremium aus Vertreterinnen und Vertretern des NDR und der ARD, der Produktionsfirma Raab TV sowie dem musikalische Leiter Wolfgang Dalheimer 30 junge Sängerinnen und Sänger aus, die zu einer zweiten Castingrunde nach Köln eingeladen werden. Die Teilnehmer, die dort ihre nächste Chance bekommen, werden bis zum 25. November telefonisch oder per Mail informiert. Die besten fünf aus diesem zweiten Casting schaffen dann den Sprung in die ESC-Vorentscheidshow am 9. Februar in Köln.

Kandidaten decken schöne Bandbreite ab

Thomas Schreiber, ARD Koordinator Unterhaltung © NDR Fotograf: Marcus Krüger

ARD Unterhaltungskoordinator Thomas Schreiber freut sich über die große Bandbreite der jungen Talente.

"2.493 Bewerbervideos und die Casting-Teilnehmer in Köln und Hamburg: Das sind Talente, Stimmen und Persönlichkeiten mit einer schönen Bandbreite, die ihre Hoffnungen und Fantasien mit 'Unser Song 2017' und dem ESC verbinden", so ARD Unterhaltungskoordinator Thomas Schreiber. "Ich bedanke mich bei allen Bewerberinnen und Bewerbern für ihr Vertrauen und bei unserer wunderbaren Jury für ihre engagierte Unterstützung. In der kommenden Woche entscheiden wir, und dann freuen wir uns auf die 30 Teilnehmerinnen und Teilnehmer unserer Convention Anfang Dezember!"

TV-Publikum wählt Interpret und Lied

In "Eurovision Song Contest - Unser Song 2017" treten live im Ersten die ausgewählten Kandidaten mit speziell für den ESC produzierten Songs an. Die Jury, Lena, Tim Bendzko und Florian Silbereisen, kommentiert die Auftritte. Am Ende wählt das TV-Publikum Interpret und Lied. Das internationale Publikum kann seine Empfehlung für ein Lieblingslied über die Eurovision App aussprechen. Moderatorin der dreistündigen Sendung ist Barbara Schöneberger.

(Anm. d. Red.: In einer vorherigen Version des Artikels hieß es "extra für den ESC geschriebenen Songs")

Dieses Thema im Programm:

Das Erste | Eurovision Song Contest | 09.02.2017 | 20:15 Uhr