Aiko, Tschechiens ESC-Kandidatin 2024 © Aiko

Aiko tritt mit "Pedestal" für Tschechien beim ESC an

Stand: 30.01.2024 13:59 Uhr

Aiko vertritt Tschechien beim Eurovision Song Contest 2024. Nach dem Vorentscheid und einer im Anschluss folgenden einwöchigen Online-Abstimmungsphase hat sie sich erfolgreich gegen sechs weitere Acts behauptet.

Im Gepäck für Schweden hat sie den Song "Pedestal", den sie im Vorentscheid "ESCZ 2024" Anfang Dezember schon live performte. Danach konnten die Fans noch eine Woche lang über die offizielle ESC-App abstimmen, welcher der insgesamt sieben Acts das Ticket nach Malmö löst. Interessant: Nach den Votes des tschechischen Publikums reichte es nur für den fünften Platz. Da aber die internationalen Stimmen zu 70 Prozent zählten, verdankt sie ihnen am Ende den Sieg.

Zu früh veröffentlicht?

Schon kurz nachdem Aiko als Siegerin festand, tauchte von ihrem Song ein Clip im Netz auf. Soweit, so normal. Einziges Problem: Die Aufnahme von "Pedestal" stammt von einem Festival-Auftritt im Juni. Die Regeln des ESC besagen aber, dass die Lieder des aktuellen Jahrgangs nicht vor dem 1. September des Vorjahres veröffentlicht oder vor der Öffentlichkeit aufgeführt werden dürfen. Hintergrund der Regel ist, dass sich Länder durch eine frühere Veröffentlichung keinen unfairen Vorteil beschaffen sollen. So einen Vorteil sah die EBU im Fall von Aiko aber nicht gegeben. Ohnehin informierte die tschechische Delegation die EBU schon vor dem tschechischen Vorentscheid über besagten Auftritt. Der kleine Aufschrei, der durch das Auftauchen des Video in sozialen Netzwerken kursierte - umsonst.

Tiefgründiger Alternativ-Pop

Die 24-jährige Sängerin Aiko heißt eigentlich Alena Shirmanova-Kostebelova, wurde in Moskau geboren und ist in Tschechien aufgewachsen. Derzeit lebt sie in Brighton in Großbritannien. Schon als Kind nimmt die Gesangs- und Gitarrenunterricht. 2015 schafft sie es ins Halbfinale der Castingshow "Česko Slovenská SuperStar", drei Jahre später erscheint ihr Debütalbum "Aiko". Im Oktober ist ihr zweites Album "Fortune's Child" erschienen. Aiko greift in ihrem musikalischen Schaffen Themen wie Liebe, Einsamkeit und Selbstverständnis auf und gießt sie in alternative Popmusik. Darüber hinaus engagiert sie sich für Inklusivität und Gleichberechtigung in der Musikindustrie.

Sich selbst auf ein Podest stellen

In dem Song "Pedestal", der unter anderem auch von der Sängerin selber mitgeschrieben wurde, geht es um Selbstermächtigung und Selbstliebe. Aiko singt davon, sich an erster Stelle zu setzen und unabhängig von toxischen Beziehungen und äußeren Einflüssen zu machen. Wortwörtlich singt sie: "Ich muss lernen, mich selbst auf ein Podest zu stellen". Eine Art eigenes Mantra zur Selbstliebe und eine Erinnerung daran, sich wieder auf sich selbst zu besinnen und aus unsicheren Verhaltensmustern auszubrechen.

Weitere Informationen
Tschechien  Foto: Britta Pedersen

ESC-Land Tschechien: Teilnehmer, Ergebnisse und Infos

Tschechien feierte sein Debüt beim Eurovision Song Contest 2007 in Helsinki. Nach einer mehrjährigen Pause kehrte das Land 2015 zurück zum Wettbewerb. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR Blue | ESC Update | 23.12.2023 | 19:05 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

2024

Tschechien