Stand: 29.02.16 17:00 Uhr

Gesucht und gefunden: Amir tritt für Frankreich an

Der Sänger Amir im Fotostudio © France 2 Foto: Renaud Corlouer

Der französische ESC-Kandidat Amir ist in Frankreich und Israel zu Hause.

Nachdem die spanischen, italienischen, deutschen und britischen Teilnehmer feststehen, fehlte nur noch der französische Kandidat. Jetzt hat sich auch Frankreich entschieden. Für unser Nachbarland geht der Newcomer Amir ins Rennen, teilte der Sender France 2 mit. Damit stehen die Big-Five-Kandidaten für den ESC 2016 fest. Wie im vergangenen Jahr wurde der französische Act ohne Vorentscheid bestimmt. Der gebürtige Pariser fährt mit dem entspannten Popsong "J'ai cherché" (Ich habe gesucht) nach Stockholm, geschrieben von Nazim Khaled, Johan Errami und ihm selbst. Nach dem schlechten Abschneiden in den vergangenen Jahren scheinen die Franzosen auf Nummer sicher gehen zu wollen, denn der Song ist bereits ein Radiohit. Zudem sind ein paar englische Textzeilen eingestreut - auch das soll möglicherweise die Erfolgschancen erhöhen, denn bislang sind die französischen Teilnehmer ihrer Landessprache fast immer treu geblieben.

Mit acht nach Israel ausgewandert

Seine ersten musikalischen Gehversuche machte Laurent Amir Khlifa Khedider Haddad, so sein Geburtsname, außerhalb Frankreichs. Als er acht Jahre alt war, zogen seine jüdisch-arabisch-stämmigen Eltern von Paris nach Israel. 2006 nahm er dort an der Castingshow "Kokhav Nolad" teil, ohne durchschlagenden Erfolg. Er studierte Zahnmedizin, gab aber seinen Traum von einer Gesangskarriere nicht auf. 2014 wagte er einen neuen Versuch bei "The Voice" in Frankreich, schaffte es ins Finale und erreichte den dritten Platz. Seither läuft es gut für den 31-Jährigen: Gerade nimmt er sein erstes französischsprachiges Album auf und vertritt am 14. Mai sein Geburtsland beim ESC. "Ich bin unfassbar stolz, dass ich mein Land bei diesem Wettbewerb, der alle Kulturen der großen europäischen Familie zusammenbringt, vertreten darf", so Amir. "Ich gucke den ESC jedes Jahr. Seit meiner Kindheit träume ich davon, mitzumachen."

Dieses Thema im Programm:

Das Erste | Eurovision Song Contest | 14.05.2016 | 21:00 Uhr