Stand: 07.02.2011 22:15 Uhr  | Archiv

Das Finale steht fest!

von Patricia Batlle und Stephan Schaar

 

Die Suche nach unserem Song für Deutschland ist in der heißen Phase: Auf ProSieben hat Lena in der zweiten Show zum deutschen Vorentscheid "Unser Song für Deutschland" sechs brandneue Songs vorgestellt, von denen das Publikum drei Titel per Televoting ins Finale am 18. Februar gewählt hat.

Drei neue Songs für das Finale

 

News National
Der US-amerikanische Soulsänger Aloe Blacc singend auf der Bühne. © dpa Foto: Rolf Vennenbernd

Die Songschreiber für Lena

Kreativköpfe aus Berlin, Erfolgsproduzenten aus Hannover, ein US-Shootingstar, Damen aus Dänemark - wer hat die Songs der zweiten Halbfinalshow geschrieben? Wir stellen die Komponisten vor. mehr

"A Million And One" von Errol Rennalls und Stavros Ioannou

Mit dem Song der zwei Komponisten aus Lenas Heimatstadt Hannover, Errol Rennals und Stavros Ioannou, eröffnete Lena das zweite Halbfinale. "A Million And One" fängt laut Lena "smooth an - und irgendwann geht voll die Sonne auf".

Das leichtfüßige Lied beginnt mit "Hi, how are you and how was your day" passend für den Beginn ihres zweiten großen Abends. Im schwarzen Mini-Kleid steht Lena inmitten barfüßiger Tänzerinnen und lässt es locker angehen.

"Push Forward" von Daniel Schaub und Pär Lammers

Daniel Schaub und Pär Lammers haben in Lena künstlerisch eine gutes Pendant gefunden. Bereits zum ersten Album der Hannoveranerin haben sie einen Titel beigesteuert. Auch "Maybe" aus dem ersten Halbfinale stammt aus ihrer Feder und hat es bereits in die Endrunde geschafft. "Push Forward" wurde seinem Titel gerecht und vom Publikum ins Finale gepuscht.

Es ist eine Ballade, auf die der Hamburger Pär Lammers sehr stolz ist. Und Daniel Schaub meint: "Der Song ist romantisch, ohne kitschig zu sein - das passt zu Lena". Entsprechend präsentiert die Sängerin die gefühlvolle Ballade im schwarzen langen Abendkleid mit tiefem Rückenausschnitt und Hochsteckfrisur. Tausend Sterne funkeln am Horizont, als Lena auf die Bühne tritt.

 

"Mama Told Me" von Lena Meyer-Landrut und Stefan Raab

Vor dem mit 960 Zuschauern ausverkauften Saal präsentierte Lena den letzten Song des Abends mit viel Soul in der Stimme. Erneut hat sich das Duo Raab/Meyer-Landrut im Studio zusammengetan. Das Ergebnis: "Mama Told Me". Der Song hat das Zeug zum Stadion-Hit, passend für die große Arena in Düsseldorf vor rund 35.000 Zuschauern.

Stefan Raab beim zweiten Halbfinale von Unser Song für Deutschland © ProSieben Foto: Willi Weber
Stefan Raab hat eine kräftige Soul-Nummer beigesteuert.

Das Multitalent Stefan Raab freut sich, mit Lena Songs aufzunehmen: "Interpretatorisch ist sie ganz weit vorne." Sie gehe unbekümmert an alles heran, "das macht es sehr authentisch". In schwarzer langer Hose, schwarzem Tanktop, flankiert von Tänzerinnen in Gold gibt Lena Alles. Da können sich die Musiker der Heavytones austoben.

Sechs Songs fürs Finale komplett

Damit stehen die sechs Songs fest, die Lena am 18. Februar im Finale in der ARD singen wird. Neben "A Million And One", "Push Forward" und "Mama Told Me" sind diese drei Songs aus dem ersten Halbfinale eine Runde weiter:

"Maybe" von Daniel Schaub und Pär Lammers

"Taken By A Stranger" von Nicole Morier, Gus Seyffert und Monica Birkenes

"What Happened To Me" von Lena Meyer-Landrut und Stefan Raab

Dieses Thema im Programm:

Das Erste | Eurovision Song Contest | 18.02.2011 | 20:15 Uhr