Stand: 07.07.17 08:50 Uhr

Lena beim "Global Citizen"-Festival in Hamburg

Lena singt am 06.07.2017 in Hamburg beim Global Citizen Festival. © dpa Bildfunk Fotograf: Sina Schuld

"Wild & Free" war Lenas Beitrag beim "Global Citizen"-Festival in Hamburg.

Einen Tag vor Beginn des G20-Gipfels mit den wichtigsten Staats- und Regierungschefs, sind viele Musikstars beim "Global Citizen"-Festival in Hamburg aufgetreten. Mit dem Konzert wollten sie Druck auf die Politiker ausüben und ein Zeichen für mehr Gerechtigkeit und gegen Armut setzen. Neben Coldplay, deren Sänger Chris Martin Schirmherr des Events war, gehörten Shakira, Pharrell Williams und Ellie Goulding zu den internationalen Stars des Festivals. Aus Deutschland standen Herbert Grönemeyer, Andreas Bourani mit Sido und ESC-Gewinnerin Lena auf der Bühne. Ganz in Weiß gekleidet schickte sie "viel Liebe und viele Küsse" ins Publikum und hinaus in die Welt. Ihren Song "Wild & Free" kündigte sie mit den Worten "heute Abend können wir alle wild und frei sein" an.

Lena Meyer-Landrut auf der Bühne beim Global Citizen Festival. © NDR Fotograf: Axel Herzig

Lena - "Wild & Free "

NDR 2 -

Auch Lena wollte beim Global Citizen Festival dabei sein. Allerdings musste ihr Auftritt verschoben werden: Wegen der Behinderungen rund um den G 20 Gipfel stand sie im Stau - wie viele andere.

3,71 bei 17 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Bourani und Sido im Doppelpack

Andreas Bourani und Sido auf der Bühne beim Global Citizen Festival. © NDR Fotograf: Axel Herzig

Mit "Astronaut" sprechen Bourani und Sido genau die Themen an, um die es beim G20-Gipfel geht.

Mit seiner Hymne "Auf uns" startete Andreas Bourani seinen Auftrit beim "Global Citizen"-Festival und brachte die Fans in der Arena damit in Stimmung für seinen nächsten Song. Gemeinsam mit Rapper Sido performte er "Astronaut". Darin geht es um die Sinnlosigkeit von Krieg, Not und Elend auf der Welt. Passender hätte der Titel nicht ausgewählt werden können.

News

Hamburg feiert "Global Citizen Festival"

Ziele der Global Citizens

Extreme Armut bekämpfen: Das ist das Ziel der Global Citizens. Aber nicht bis irgendwann, sondern konkret bis zum Jahr 2030. "Bis wir das nicht schaffen, gibt es keinen Grund, uns auszuruhen", sagt Festival-Initiator Hugh Evans.

Dieses Thema im Programm:

NDR 2 | 06.07.2016 | 19:00 Uhr