Stand: 19.02.17 11:42 Uhr

Bittersüßer Schmachtfetzen aus Malta

Claudia Faniello singt beim ESC-Vorentscheid von Malta © TVM

Der ESC liegt der Familie Faniello in Blut: Nachdem ihr Bruder Fabrizio 2001 und 2006 Malta vertreten hat, ist 2017 nun Claudia an der Reihe.

Im achten Anlauf hat Claudia Faniello endlich die maltesische Vorentscheidung mit dem Titel "Breathlessly" gewonnen. Nachdem Ira Losco im Vorjahr ihren von Jury und Publikum gewählten Beitrag "Chameleon" kurzerhand gegen "Walk On Water" ausgetauscht hatte, war im Vorfeld der maltesischen Vorentscheidung 2017 festgelegt worden, dass die Gewinner ihren Song auch zwingend in Kiew vortragen müssen. Alles andere wäre wohl auch ein Verrat am Publikum gewesen, das in diesem Jahr erstmalig alleine über Wohl und Wehe des kleinen Inselstaats beim ESC entscheiden durfte. Löblich war dabei die Entscheidung, nur einen Anruf pro Telefonleitung bei der Abstimmung zu berücksichtigen. Ebenfalls begrüßenswert war der Verzicht auf ein Halbfinale. Dafür wurde das Starterfeld im Finale von 14 auf 16 Beiträge aufgestockt.

16 Shades of Grey

Den Auftakt der Veranstaltung bildete ein hübscher Einmarsch der Teilnehmer zu einem modern gestalteten Medley vergangener maltesischer ESC-Beiträge - was allerdings schmerzlich darauf aufmerksam machte, dass keiner der 16 Finaltitel auch nur annähernd vergleichbare Ohrwurmqualitäten aufwies. Besonders bitter ist dies angesichts der Begeisterungsfähigkeit der maltesischen Zuschauer, der sichtbaren Bemühungen des Senders PBS und der vielen guten Stimmen im Wettbewerb, die ihr Talent angesichts der grauen Songmasse nur in den wenigsten Fällen richtig entfalten konnten. Am Ende siegte die Erfahrung in Gestalt von Claudia Faniello, der Schwester des zweimaligen ESC-Teilnehmers Fabrizio Faniello. Ihre von Philip Vella, Sean Vella und Gerard James Borg geschriebene bittersüße Schmachtballade "Breathlessly" setzt ein Signal wohltuender Herkömmlichkeit in unruhigen Zeiten.

Dieses Thema im Programm:

Das Erste | Eurovision Song Contest | 13.05.2017 | 21:00 Uhr