Stand: 04.12.12 17:45 Uhr

Porträt

Nena: Deutschlands jüngste Rock-Oma

Mit 99 Luftballons schwebte Nena einst in den Pop-Olymp, nun nimmt sie Anlauf, um den Gipfel des Eurovision Song Contest zu stürmen: Sie ist eine der Teilnehmerinnen des deutschen Vorentscheides. Anfang 2010 saß die Musikerin und Sängerin noch in der Jury von "Unser Star für Oslo" und konnte mitentscheiden, wer das Zeug dazu hat, die Herzen der ESC-Fans zu erobern. Nun also ist sie selbst auf positives Feedback angewiesen.

Nenas Erfolgsgeschichte beginnt mit einem Fernsehauftritt: Im August 1982 singt sie den Titel "Nur geträumt" in der damaligen ARD-Jugendsendung "Musikladen" - und schlägt damit ein wie eine Bombe. Allein am darauf folgenden Tag verkauft sich die Single 40.000 Mal. Einen Teil dieses Erfolgs verdankt die damals 22-Jährige wohl auch ihrem roten Minirock, der einer ganzen Teenagergeneration modische Maßstäbe setzte.

"99 Luftballons" - Megahit im Kalten Krieg

1983 folgt mit "99 Luftballons" der zweite Megahit. Das naiv-melancholische Anti-Kriegslied trifft nicht nur in Deutschland den Nerv der Zeit, dessen Leitsätze "Make Love, Not War" und "Petting statt Pershing" lauteten. Mit der englischen Version "99 Red Balloons" landet Nena einen Verkaufshit in den USA, es folgen Tourneen, die sie durch Europa und bis nach Japan führen.

Mitte der 1980er-Jahre wird es stiller um Nena, die nächsten Platten können nicht mehr an die ersten Erfolge anknüpfen. 1989 folgt ein schwerer persönlicher Schicksalsschlag: Im Alter von nur elf Monaten stirbt ihr behindert geborener Sohn Christopher. Ihre Trauer verarbeitet die Sängerin in dem Song "Wunder gescheh'n". 1990 bringt die Sängerin Zwillinge zur Welt, zwei weitere Kinder folgen 1995 und 1997.

Neues Jahrtausend, neuer Erfolg

Das neue Jahrtausend bringt für Nena ein imposantes Comeback. 2003 stürmt die englische Version von "Irgendwie, Irgendwo, Irgendwann", gesungen im Duett mit Kim Wilde, die Hitlisten 2005 kommt sie mit dem Titel "Liebe ist" auf Platz eins der Charts. Ihr Album "Made In Germany" wird im April 2010, also in dem Jahr, in dem sie Jurymitglied bei "Unser Star für Oslo" ist, mit der Goldenen Schallplatte ausgezeichnet. Ein Jahr später startet die Castingshow "The Voice Of Germany", auch hier sitzt die "Rock-Oma", seit Ende 2009 ist Nena zweifache Großmutter, in der Jury.

Theoretisch weiß die Sängerin also, worauf es ankommt, wenn man von einem großen Publikum gewählt werden möchte. Nun muss sie nur noch praktisch beweisen, dass sie noch immer das Zeug dazu hat, bis an die Spitze des Feldes zu schweben.

Dieses Thema im Programm:

Das Erste | Eurovision Song Contest | 12.03.2010 | 20:15 Uhr

ESC Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: https://www.eurovision.de/news/Nena-Deutschlands-juengste-Rock-Oma,nena185.html