Stand: 21.06.16 10:40 Uhr

Norwegens ESC-Star Sverre Kjelsberg ist tot

Der norwegische ESC-Teilnehmer Sverre Kjelsberg im Porträt. © www.eurovision.tv / NRK / Anne Liv Ekroll

Schrieb mit seinem Song ESC-Geschichte: der Norweger Sverre Kjelsberg.

Er kam aus der Rockszene, er hatte mit dieser Musikrichtung in Norwegen sein Auskommen, aber dann wollte er höher hinaus, in Richtung Europa: 1980 bewarb sich Sverre Kjelsberg in Norwegen um die Fahrkarte zum ESC in Den Haag. Zusammen mit Mattis Hætta fuhr er mit dem Lied "Sámiid ædnan" in die niederländische Hauptstadt und schaffte es am Ende auf den 16. Platz.

Eigenwilliger ESC-Auftritt in Den Haag

Das Lied - mit einem Titel in samischer Sprache - (Anmerkung der Redaktion: Anders als in einer früheren Version des Artikels behauptet, war zunächst nur der Titel und nicht der Text in samischer Sprache) war bizarr, pompös, gewaltig und ein wenig melancholisch stimmend. Sverre Kjelsland ist nun im Alter von 69 Jahren in Tromsø in Nordnorwegen an den Folgen einer Krebserkrankung gestorben, wie der norwegische Fernsehsender NRK berichtete. Kein ESC-Künstler hat seiner Heimat ein so schönes musikalisches Denkmal geschenkt wie Kjelsberg: Möge er in Frieden ruhen!

Dieses Thema im Programm:

Das Erste | Eurovision Song Contest | 19.04.1980 | 21:00 Uhr