Stand: 14.03.16 10:24 Uhr

"The Voice"-Finalistin singt für Aserbaidschan

Die Sängerin Samra Rahimli © ITV

Samra Rahimli hat für ihre 21 Jahre schon jede Menge Bühnenerfahrung.

Aserbaidschan hat lange mit der Bekanntgabe des ESC-Kandidaten 2016 gewartet. Jetzt veröffentlichte der zuständige Sender ITV das Ergebnis seiner internen Wahl: Die 21-jährige Samra Rahimli vertritt die Kaukasusrepublik in Stockholm. Auch der Song steht bereits fest - die Sängerin tritt mit "Miracle" an. Den Songtitel gibt es nicht zum ersten Mal in der ESC-Geschichte. Erst vor zwei Jahren gingen Paula Seling & Ovi mit einem gleichnamigen Lied für Rumänien ins Rennen und landeten auf dem 12. Platz.

Samra Rahimli bei "The Voice" in der Türkei und Aserbaidschan

ESC-Fans kennen Samra bereits seit 2012. In dem Jahr wählte Aserbaidschan seinen ESC-Kandidaten noch in einer Castingshow aus. Die konnte die damals 16-Jährige zwar nicht für sich entscheiden, avancierte aber als Jüngste in der Kandidatenrunde zum Publikumsliebling. Ihr Erfolg bei den Zuschauern war sicherlich ein Ansporn, als Sängerin weiterzumachen. 2015 versuchte sie ihr Glück bei "The Voice of Turkey" und schaffte es bis ins Viertelfinale. Im März diesen Jahres trat sie bei der ersten aserbaidschnischen Ausgabe von "The Voice" an und erreichte das Finale.

Aserbaidschan debütierte 2008 beim ESC. Die Acts aus der Kaukasusrepublik erreichten bisher immer das Finale und fast immer einen hervorragenden Platz. In Düsseldorf 2011 holten Ell/Nikki sogar die ESC-Krone.

Dieses Thema im Programm:

Das Erste | Eurovision Song Contest | 14.05.2016 | 21:00 Uhr