Stand: 22.04.15 18:22 Uhr

Wiener Rathausplatz wird zum ESC-Village

Luftansicht vom Wiener Rathausplatz bei Sonnenuntergang © WienTourismus / Christian Stemper

Allseits beliebt: der Wiener Rathausplatz. Zum Christkindlmarkt im Winter kommen hierher jährlich bis zu drei Millionen Menschen.

Nicht jeder Fan ergattert Finalkarten für den Eurovision Song Contest. An einer Stelle treffen sich aber stets die meisten ESC-Fans und mischen sich hier mit den Stadtbewohnern: im Eurovision Village. Vom 18. bis zum 23. Mai 2015 wird der zentral gelegene Wiener Rathausplatz zur offiziellen Fanmeile.

ORF: "Lebendiger Ort der Begegnung"

Der Rathausplatz ist eine Touristenattraktion und wird nach dem ESC-Motto "Building Bridges" als verbindendes Element zwischen Menschen aus aller Welt dienen. Das betont der ORF-Generaldirektor Alexander Wrabetz. "Mit dem Wiener Rathausplatz wurde die ideale Location gefunden, um für Fans, Wienerinnen und Wiener und alle Gäste der Stadt einen lebendigen Ort der Begegnung während der Song-Contest-Finalwoche zu schaffen", so Wrabetz. Wiens Bürgermeister Michael Häupl spricht von einer "perfekten Bühne im Herzen der Stadt, um im Sinne einer Völkerverständigung gemeinsam zu feiern, die Shows zu verfolgen und der Welt zu zeigen, dass in Wien sowohl Tradition als auch Moderne gelebt werden".

Die perfekte Bühne bietet der Wiener Rathausplatz auch den 40 Teilnehmerländern. Unter dem Motto "Hello Vienna. Welcome Europe!" kann sich jedes Land Wien und der Welt in seinem eigenen Pavillion präsentieren. Und auch das größte Public-Viewing der Stadt gibt es hier, bei dem die Besucher gemeinsam die Semifinals und natürlich das große Finale am 23. Mai 2015 aus der Wiener Stadthalle live mit verfolgen können.

Buntes Bühnenprogramm

Schon vorher, ab dem 18. Mai, treten auf der Bühne des "Eurovision Village" die aktuellen Künstler aus den teilnehmenden Ländern auf. Auch ein Thementag zu Udo Jürgens und ein "Conchita-Lookalike-Contest" sind geplant. Eröffnet wird das European Village mit der Opening Ceremony am 17. Mai um 18 Uhr. Dann ziehen die 40 Delegationen über den 200 Meter langen Red Carpet in das Wiener Rathaus ein. Es ist der längste rote Teppich, den es in Wien je gegeben hat.

Dient der Wiener Rathausplatz nicht gerade als Fanmeile für den ESC, beherbergt er unter anderem jeden Sommer beim Filmfestival 700.000 Besucher. Beim traditionellen Christkindlmarkt sind es jährlich sogar etwa drei Millionen Menschen. Damit ist das diesjährige Village das größte, was jemals aufgebaut wurde. "Es hat noch nie eine Stadt einen derart großen, tollen Platz zur Verfügung gestellt", beteuert zumindest Edgar Böhm, ORF-Executive-Producer des Song Contest.

Dieses Thema im Programm:

Das Erste | Eurovision Song Contest | 23.05.2015 | 21:00 Uhr