Die britischen ESC-Teilnehmer 2016 Joe and Jake © BBC
Stand: 15.05.16 02:21 Uhr

Joe and Jake: Erst gegen- jetzt miteinander

Als sie sich zum ersten Mal treffen geht es noch darum, besser zu singen und beim Publikum anzukommen als der jeweils andere: 2015 lernen sich Joe Woolford und Jake Shakeshaft bei der Show "The Voice" in Großbritannien kennen. Im Mai 2016 gehen sie gemeinsam nach Stockholm und treten als Duo beim ESC-Finale der Konkurrenz entgegen. Beim britischen Vorentscheid "Eurovision: You Decide" im Februar, dem ersten seit vielen Jahren und dem gleichzeitig ersten Test für Joe and Jake, klappte das schon mal sehr gut: Dort setzten sie sich mit "You're Not Alone" gegen ihre fünf Mitbewerber durch und wurden per Televoting als britische ESC-Teilnehmer gewählt.

Joe and Jake aus Großbritannien auf der ESC Bühne. © NDR Foto: Rolf Klatt

Großbritannien: Joe and Jake - "You're Not Alone"

Eurovision Song Contest -

Mit Joe and Jack schickte Großbritannien zwei Jungs zum ESC, die auf der Bühne vor allem gute Laune verbreiten. Und auch beim Finale gelingt ihnen das mit dem Wohlfühl-Hit "You're Not Alone".

4,05 bei 61 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Immer schon Interesse an der Musik

Joe ist 21 Jahre alt und kommt aus Wales. Seine Familie ist sehr musikalisch. Er selbst singt schon als kleiner Junge in einem Chor und ist später eine Weile als Rapper J.O.E. aktiv. Seine Mutter sieht irgendwann Musikclips, die er zu Hause aufnimmt und bringt ihn dazu, zum Gesang zurückzukehren. Der 20-jährige Jake wächst in Stoke-on-Trent auf, der Stadt, aus der auch Musiker wie Robbie Williams oder der verstorbene Motörhead-Sänger Lemmy Kilmister stammen. In der Schule traut Jake sich nicht zu singen. Er spielt stattdessen Gitarre und übt teilweise so bessessen, bis ihm die Finger wehtun. Er arbeitet als Radiologieassistent und kehrt auch nach "The Voice" eine Weile in den Job zurück, weiß aber: Sein Herz schlägt mehr für Musik als für Medizin.

Schon damals keine Konkurrenten

Joe and Jake

Bürgerliche Namen: Joe Woolford und Jake Shakeshaft
Gründung des Duos: 2015, nach der Show "The Voice"
Musikrichtung: Gitarrenpop
Land: Großbritannien
Kontakt:
Facebook
Twitter

Während der Castingshow, sehen sich Joe und Jake nicht wirklich als Rivalen. Sie verbringen viel Zeit zusammen und reden viel miteinander. "Wir konnten uns gegenseitig gut beruhigen. So sehr wir auch die anderen Teilnehmer von 'The Voice' mochten, so waren es doch immer wir beide, die dort zusammensaßen", erzählt Joe in einem BBC-Interview. Als Sieger gehen sie zwar nicht aus der Show hervor - dafür gewinnen beide aber einen neuen Freund. Und weil sie den Traum von der Musik weiter verfolgen wollen, tun sie sich zusammen. "Man ist als Duo viel entspannter", sagt Joe. "Wenn ich mal nervös bin, spreche ich einfach mit Jake darüber." Passenderweise ist "You're Not Alone" ihre erste gemeinsame Single.

Zuspruch von anderen Musikern

Der Song ist ein eingängiger Gitarrenpop- und Tanzsong. Katrina Leskanich, Sängerin von Katrina and the Waves - dem letzten siegreichen britischen ESC-Act im Jahr 1997 - sagt nach dem Vorentscheidsauftritt von Joe and Jake, sie könne die Melodie nicht mehr aus dem Kopf bekommen. Dort war sie eine von drei Experten, die die Songs beurteilen mussten. Auch im Netz gibt es prominente Unterstützung für Joe and Jake, Robbie Williams etwa hat einen Tweet für Jake abgesetzt, in dem er schreibt: "Go get them. I'll be watching."

Skepsis der Buchmacher

Trotz aller Unterstützung waren Buchmacher wie William Hill aber nicht allzu euphorisch, was die Platzierung beim ESC betraf. Es kursierte zwar das Gerücht, dass Europa Großbritannien einige Punkte geben könnte, vor allem um dem verstorbenen Terry Wogan Respekt zu zollen. Laut Hill habe man aber eher mit einer Platzierung in der unteren Hälfte gerechnet. Und die Buchmacher sollten Recht behalten: Im Finale reichte es nur zu Platz 24.

Dieses Thema im Programm:

Das Erste | Eurovision Song Contest | 14.05.2016 | 21:00 Uhr