Stand: 28.02.14 11:33 Uhr

Elaiza - Frauenpower hoch drei

Bei den ersten Proben für ihren Auftritt bei "Unser Song für Dänemark - das Clubkonzert" gaben uns Elaiza ein Blitzinterview und versprachen: "So schnell bekommt man uns nicht wieder von der Bühne!". Das Versprechen hielten sie dann auch - als Gewinnerinnen der Wildcard fahren sie nun am 13. März zum deutschen Vorentscheid nach Köln.

Teilnehmer

Elaiza im Blitzinterview

Welcher ist dein Lieblingssong?

Natalie: "I Wish" von Stevie Wonder.
Yvonne: "It Don’t Mean A Thing" von Duke Ellington.
Ela: "Cry" von P!nk.

Welcher Musiker/in hat dich am meisten beeinflusst?

Ela: Weil ich aus der Ukraine komme: Alla Pugatschowa. Und ich bin P!nk-Fan.
Yvonne: Stevie Wonder, weil er so geil groovt und singt. Und Richard Galliano, ein französischer Akkordeonist.
Natalie: Stevie Wonder und Joss Stone.

Wenn ihr euch als ein Instrument beschreiben müsstest - welches wärt ihr und warum?

Yvonne: Ich spiele Akkordeon und bin auch eins: Es atmet mit mir mit und drückt genau aus, was ich fühle.
Ela: Ich wäre ein Klavier, was ich auch spiele: Es hat so eine große Bandbreite: tief und düster, hoch und fröhlich. In meinen Songs hört man ja auch meine unterschiedlichen Feelings.
Natalie: Jetzt muss ich ja auch Kontrabass sagen! (alle lachen). Der Kontrabass groovt - und ist so groß wie ich!

Wenn ihr nur drei Dinge nach Kopenhagen mitnehmen dürftet, welche wären es?

Yvonne: Mein Akkordeon - das nehme ich überall mit hin. Und mein Kissen. Mehr brauche ich nicht. Ein Handy nervt nur.
Ela: Ich würde mein Handy mitnehmen! Ich würde es nicht aushalten, wenn ich meine Mutter und alle anderen nicht regelmäßig anrufen könnte! Meine Highheels-Sammlung. Und Kaffee, das Lebenselixier!
Natalie: Auf jeden Fall etwas zum Musik machen, eine Kiste mit Fotos... und euch zwei!

Bitte vervollständigt diese Sätze:

Wenn ich an Dänemark denke, denke ich an ... Legoland, weil ich das als Kind so toll fand! (Yvonne)

Am Wochenende findet man mich meistens ... zuhause am Klavier (Ela).

Am glücklichsten bin ich ... bei meinen Freunden und meiner Familie (Natalie).

Was ich überhaupt nicht leiden kann ist ... wenn Leute über mein Akkordeon herziehen und ich erst einmal erklären muss, warum das cool ist! (Yvonne, alle lachen)

Wenn ich mal alt bin, möchte ich meinen Enkeln erzählen können ... dass ich mit Elaiza zusammen alt geworden bin! Wie schön wäre es, noch als Omis zusammenzusitzen. (Ela)

Bevor ich auf die Bühne gehe ... bin ich mental schon lange darauf: Ich bin dann ganz ungeduldig, wann es endlich losgeht! So schnell bekommt man uns dann auch nicht mehr von der Bühne runter. (Natalie, alle lachen)

Das Interview führte Veronika Emily Pohl.

Dieses Thema im Programm:

Das Erste | Eurovision Song Contest | 13.03.2014 | 20:15 Uhr

ESC Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: https://www.eurovision.de/teilnehmer/Elaiza-Frauenpower-hoch-drei,elaiza113.html