Sie vertritt 2012 die Ukraine in Baku: Gaitana © Lavinamusic

Ukraine: Gaitana

von Patricia Batlle

Wer im Zusammenhang des Eurovision Song Contest an die Ukraine denkt, erwartet zumindest eines: eine große Show. Ruslana fegte mit ihrem Feuer und getrieben von Windmaschinen über die Bühne und siegte, Svetlana Loboda imponierte mit einem Riesenrad, Verka Serduchka mit Roboterappeal. Top-Ten-Plätze sind fast Standard für das Land. Somit ist der erreichte Platz 15 in Baku für Gaitana wohl schon eine halbe Enttäuschung.

Sängerin Gaitana vor einem Lichtermeer.

Ukraine: Gaitana - "Be My Guest"

Die Ukraine sendet 2012 eine Einladung an Europa: "Be My Guest" singt Gaitana - passend zur Fußball-EM im eigenen Land. Aber vielleicht wird der Disco-Sound ja auch zur Einladung für den ESC 2013?

5 bei 1 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Namenspatin der Halbkongolesin: eine Heldin

Gaitana hat viel Interessantes vorzuweisen: Ihre Namenspatin war eine kolumbianische Heldin, die den spanischen Invasoren im 16. Jahrhundert die Stirn bot. Mit Lateinamerika hat die Sängerin abgesehen davon nichts gemein. Geboren wurde Gaitana-Lurdes Essami in eine kongolesisch-ukrainische Familie am 29. September 1979 in Kiew. Mit fünf Jahren zog sie mit den Eltern in den Kongo, mit zehn kehrte sie alleine mit der Mutter, einer Designerin, zurück in ihre Geburtsstadt.

Anleihen an Tina Turner

Sie vertritt 2012 die Ukraine in Baku: Gaitana © Lavinamusic

Möchte in Baku einen märchenhaften Auftritt hinlegen: Gaitana aus der Ukraine.

Dort prägte sie die Stimme ihrer Großmutter, die ihr russische und ukrainische Volkslieder auf dem Akkordeon beibrachte. Mit zwölf Jahren konnte sie Saxofon spielen und sang in einem Kinderchor. Ein Jahr später komponierte sie ihren ersten Song. Seither schreibt und textet die begeisterte Sportlerin - fast wäre sie professionelle Tischtennisspielerin geworden - all ihre Lieder selbst. Fünf Alben hat Gaitana im Laufe ihrer zehnjährigen Karriere bereits produziert.

Dass ihr Aussehen irgendwo zwischen Tina Turner und Naomi Campbell liegt, hat ihr sicherlich dazu verholfen, Werbeikone für Marken wie Coca Cola in der Ukraine zu werden. Auch die Energie, mit der sie ihre kraftvolle Soulstimme einsetzt, erinnert an die Turner. So erhielt sie beim ukrainischen ESC-Vorentscheid das beste Juryvotum, was ihr das Ticket nach Baku sicherte. Immerhin 21 Konkurrenten räumte sie mit ihrem Discostampfer "Be My Guest" aus dem Feld.

Ein Song mit Fanfarensound

Die Show zum Uffza-Uffza-Sound der Synthies zeigt Gaitana und ihre vier Tänzer, die im Ganzkörperlatexanzug über die Bühne wirbeln. Wie man auch im offiziellen Video erkennen kann, in dem mehrfach Stadien vorkommen, richtet sich die Eigenkomposition "Be My Guest" an Besucher des Fußballgastgeberlandes Ukraine zur nahenden UEFA Euro 2012.

Mit einer anderen Sportart hatte Gaitana am Rande ebenfalls bereits zu tun. Für die karitative Stiftung der ukrainischen Box-Gebrüder Klitschko schrieb die 32-jährige, sozial engagierte Sängerin einen Song, der eine Kampagne zugunsten obdachloser Kinder unterstützen soll. Derzeit bereitet die mehrfach ausgezeichnete Sängerin und Komponistin ein neues Album mit internationalen Künstlern vor. Eine Single daraus hat sie im Februar 2012 schon veröffentlicht: "My Everything", ebenfalls eine Fußballhymne, die Gaitana mit dem deutsch-amerikanischen De Phazz-Sänger Karl Frierson aufgenommen hat.

Dieses Thema im Programm:

Das Erste | Eurovision Song Contest | 26.05.2012 | 21:00 Uhr

ESC Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: https://www.eurovision.de/teilnehmer/Ukraine-Gaitana,gaitana117.html