Stand: 19.01.11 18:00 Uhr

Unser Star für Oslo: Kandidat Behnam Seifi

Behnam Seifi © ProSieben Foto: Willi Weber

Behnam Seifi konnte die Zuschauer nicht überzeugen.

Für seinen Auftritt bei "Unser Star für Oslo" hatte Behnam Seifi sich den keinesfalls einfachen, aber wunderschönen R&B-Titel "Save Room" von John Legend ausgesucht. Rein äußerlich hat Behnam bereits ein wenig Ähnlichkeit mit seinem Vorbild, auf der Bühne wollte er aber auch mit Stimme und Charisma seinem Idol alle Ehre machen und dem Ticket nach Oslo etwas näherkommen. Zwar bekam er von der Jury den Titel "König des Hüftschwungs" verliehen, das TV-Publikum konnte er aber offenbar nicht überzeugen - er schied aus.

Behnam Seifi ist ein echter Hamburger Jung mit persischen Wurzeln, einem gesunden Selbstbewusstsein und eigenem Kopf. Der gelernte Zahntechniker war schon einmal im Fernsehen bei einem Popstars-Casting zu sehen, erreichte den Re-Call und schied dann aber freiwillig aus.

Mit samtiger Stimme mitten ins Herz

Der 28-Jährige wurde beim Regionalcasting von NDR 2 und Bremen Vier entdeckt und konnte mit warmer Stimme und seiner offenen Austrahlung überzeugen. In Norwegen war der Hamburger noch nicht, er kennt aber Skandinavien, war in Dänemark und Finnland, und er liebt besonders die Ruhe und Idylle der Landschaft. Neben der Musik spielt Behnam Seifi Basketball, hält sich mit Martial Arts fit und lässt beim Zeichnen seiner Kreativität freien Lauf. Erfahrungen als Sänger vor größerem Publikum konnte er vor rund 1.500 Zuschauern im Café Keese auf dem Hamburger Kiez und bei weiteren Auftritten mit seiner Band sammeln.

Den Eurovision Song Contest hat er bisher nur selten verfolgt, im Gedächtnis sind ihm nur die Songs von und mit Stefan Raab geblieben. Generell mag Behnam vor allem die unterschiedlichen Stile der dargebotenen Acts beim Grand Prix. Leider ist die Performance bei vielen Künstlern nicht stimmig und musikalische Schwächen werden oft durch "viel Drumherum" kaschiert, sagt der geborene Teheraner.

Dieses Thema im Programm:

Das Erste | Eurovision Song Contest | 12.03.2010 | 20:15 Uhr