Stand: 19.01.11 18:08 Uhr

Unser Star für Oslo: Kandidat Michael Kraus

Michael Kraus © Brainpool/ProSieben Foto: Fotograf: Willi Weber

Michael Kraus sang "Loving You" vom schottischen Musiker Paolo Nutini - aber der Song brachte ihm kein Glück.

Wenn Michael Kraus nicht gerade Fußball spielt oder den 1. FC Köln anfeuert, dann macht er Musik. Er spielt Gitarre, Keyboard und Schlagzeug. Und auch stimmlich hat der 24-Jährige aus Bergisch-Gladbach einiges drauf, wie er beim Vorentscheid zum Eurovision Song Contest bewies. Bei der ersten "Unser Star für Oslo"-Show sang er den Song "Loving You" von Paolo Nutini. Der Schotte, der mit seinem aktuellen Album "Sunny Side Up" sofort Platz eins der UK-Charts stürmte, gehört neben Manfred Mann's Earth Band, Queen und Supertramp zu Michaels absoluten musikalischen Vorbildern. Doch diesmal brachte er ihm kein Glück: Michael schaffte es nicht in die nächste Runde.

Fernsehpremiere bei Stefan Raab

Der Auftritt bei Stefan Raab war Michaels erster Fernsehauftritt - und in Sachen Publikum eine Art Feuertaufe. Bislang ist er nur vor etwa hundert Zuschauern aufgetreten, bei der Release-Party einer privat aufgenommenen CD seiner Band. Dass er es immerhin bis zum Vorentscheid des Eurovision Song Contest geschafft hat, ist für den Garten- und Landschaftsbau-Azubi eine große Ehre. Eine noch größere wäre es allerdings gewesen, Deutschland in Oslo zu vertreten und, so sagt er, sein Land im Rahmen des Wettbewerbs wieder auf Erfolgskurs zu bringen.

Schon als kleines Kind hat Michael den Grand Prix verfolgt und für Deutschland mitgefiebert. Regelmäßig und mit Herzblut war er auch zu Zeiten von Raabs "Wadde hadde dudde da" beim ESC 2000 in Stockholm und Horns "Guildo hat euch lieb" beim Eurovision Song Contest 1998 in Birmingham dabei. Er mag es eben lieber zeitgemäßer - wer bei dem Wort Grand Prix in Deutschland noch sofort an Schlager denkt, der sollte mal ein Wörtchen mit Michael wechseln. Das gefällt dem nämlich gar nicht.

Dieses Thema im Programm:

Das Erste | Eurovision Song Contest | 12.03.2010 | 20:15 Uhr