Stand: 19.01.11 17:51 Uhr

Unser Star für Oslo: Kandidat Sebastian Schwarzbach

Sebastian Schwarzbach war der einzige Profimusiker unter den zehn Teilnehmern der ersten Vorentscheidsshow von "Unser Star für Oslo". Der 31-Jährige hat jedes Jahr rund hundert Auftritte als Solokünstler und mit seiner Band Acoustic Avenue, einige gemeinsam mit so bekannten Künstlern wie Marla Glen.

Sebastian Schwarzbach © Brainpool/ProSieben Foto: Fotograf: Willi Weber

Sebastian Schwarzbach schaffte es nicht in die nächste Runde.

Im Rahmen einer SWR-Radioshow waren Sebastian und seine Band sogar einmal gemeinsam mit zwei Legenden des Eurovision Song Contest zu hören: mit ESC-Siegerin Nicole und mit der Gruppe Wind. Seine Professionalität brachte den Wahl-Münchner allerdings beim ESC-Vorentscheid nicht weiter. Er konnte mit seiner Version der populären Ballade "Home" von Michael Bublé nicht überzeugen.

Konkurrenz kennt er - dank sieben Geschwistern

Sebastian singt, spielt Gitarre und Harmonika. Seit mehr als zehn Jahren steht er regelmäßig mit gecoverten Swing-, Blues- und Jazzsongs, aber auch mit eigenen Kompositionen auf der Bühne. Zu seinen musikalischen Vorbildern gehören neben dem Kanadier Bublé auch Van Morrisson und Jack Johnson. Trotz seines Ausscheidens hofft Sebastian darauf, dass durch die ESC-Vorentscheidsshow der ganz große nationale, vielleicht sogar internationale Durchbruch ein Stückchen näher rücken könnte. Konkurrenz hat dabei dem gebürtigen Karlsruher noch nie Angst gemacht. Als jüngster von acht Geschwistern hat Sebastian von klein auf gelernt, sich durchzusetzen.

Dieses Thema im Programm:

Das Erste | Eurovision Song Contest | 12.03.2010 | 20:15 Uhr