Stand: 19.01.11 17:53 Uhr

Unser Star für Oslo: Kandidatin Jana Wall

Jana Wall © ProSieben Foto: Willi Weber

Jana Wall konnte die Zuschauer mit "Who knows" von Pink nicht überzeugen.

Ein etwas unsicherer Auftritt, ein paar schiefe Töne - es waren nur Kleinigkeiten, die Jana Wall vermutlich den Sieg gekostet haben. Die Jury überhäufte die Sängerin mit der blonden Mähne vor allem mit Lob für ihr Äußeres, ihre Interpretation des Titels "Who Knew" von Pink konnte im Vergleich zu der starken Konkurrenz am Ende aber nicht überzeugen.

Jana Wall wird vor allem einigen jüngeren Zuschauern bekannt vorkommen. Die blonde Münchnerin spielte 2004 und 2005 die Schülerin Ella in der Pro-Sieben-Soap "Abschlussklasse", in der es um die Sorgen und Nöte einer Gruppe von Abiturienten ging. Mittlerweile konzentriert sich die 25-Jährige auf ihre Karriere als Sängerin. Jana gab bereits mehrere kleinere Konzerte und kann auch schon einen größeren Auftritt vorweisen. In Luzern stand sie zu Silvester 2005 vor rund 6.000 Zuschauern auf der Bühne. Nebenbei modelt Jana. Erst vor Kurzem ließ sich die Sängerin für einen Fankatalog des FSV Mainz fotografieren.

Janas Ziel ist klar

Die großen Bühnenshows des Eurovision Song Contest mag Jana. Eine spektakuläre Performance sei den Zuschauern in vielen Ländern wichtig, so die 25-Jährige. Das wisse sie von ihren russischen Verwandten. Obwohl Jana im Vorentscheid ausgeschieden ist, wird sie sich eine Reise nach Oslo trotzdem nicht entgehen lassen. Denn einen Skandinavien-Urlaub hat die reiselustige Sängerin ohnehin längst geplant. Jana kann nicht nur singen, sondern spielt auch Gitarre und Keyboards. Als ihre musikalischen Vorbilder nennt sie Michael Jackson und die Beatles, außerdem die kanadische R&B-Sängerin Melanie Fiona und die US-Soulsängerin India Arie.

Dieses Thema im Programm:

Das Erste | Eurovision Song Contest | 12.03.2010 | 20:15 Uhr