Stand: 19.01.11 17:50 Uhr

Unser Star für Oslo: Kandidatin Maria-Lisa Straßburg

Maria-Lisa Straßburg. © ProSieben Fotograf: Willi Weber

Maria-Lisa Straßburg schaffte es mit "Saving My Face" in die zweite Runde.

Von der Straße auf die ganz große Bühne des Eurovision Song Contest - diesen musikalischen Traum hat sich Maria-Lisa Straßburg erfüllen können. Mit gesundem Selbstbewusstsein, sicherer Stimme und, wie Stefan Raab sagte, "abseits vom großen Tussi-Alarm" präsentierte sich die junge Frau von der Ostseeküste zunächst mit dem Song "Saving My Face" von der Schottin KT Tunstall - und wurde dafür mit dem Einzug in die nächste Runde belohnt. Den bestritt sie mit der Rocknummer "Helena (So Long & Goodnight)" von der US-Band My Chemical Romance. Doch danach war leider Schluss: Maria-Lisa konnte sich nicht für die nächste Runde qualifizieren.

Von der Straße zum Eurovision Song Contest

Die 21-Jährige verdient ihr Geld als Straßenmusikerin, jetzt wollte sie mit ihrem Auftritt bei "Unser Star für Oslo" ihrer musikalischen Karriere einen ordentlichen Schub geben. Das hat ja vielleicht auch ohne Oslo geklappt. Die Mecklenburgerin wäre jedenfalls nicht die erste Musikerin, die eine große Karriere in den Fußgängerzonen begann. Auch die Kelly Family, die Maria-Lisa zu ihren musikalischen Vorbildern zählt, begann einmal ganz klein auf den Straßen Europas. Maria-Lisa beherrscht verschiedene Instrumente, neben der Gitarre spielt sie auch Mundharmonika, und sie kennt sich mit Percussion-Instrumenten aus. Außerdem spielt sie Klavier und hatte zwei Jahre Gesangsunterricht. Einen größeren Auftritt kann die Neuhoferin auch schon verbuchen: Sie trat auf der Hanse Sail in Rostock auf.

Ihre Vorbilder sind Metallica, Janis Joplin und KT Tunstall

Beim Eurovision Song Contest findet sie es schade, dass die Songs nur noch selten in der Landessprache gesungen werden und dass der kulturelle Hintergrund der einzelnen Länder nicht mehr so stark präsentiert wird. Sie selbst hätte überhaupt nichts dagegen, mit einem deutschen Titel anzutreten. Neben der Musik widmet sich die Norddeutsche mit den langen rötlichen Haaren in ihrer Freizeit dem Zeichnen. Ein Kunststudium brach sie allerdings ab. Außerdem boxt die 21-Jährige. Ausreichend Energie und Kraft für eine mitreißende Performance sollte die junge Frau also haben. Neben Metallica und Janis Joplin zählt die schottische Singer-Songwriterin und Gitarristin KT Tunstall zu den musikalischen Vorbildern der jungen Musikerin aus Neuhof bei Rostock.

Dieses Thema im Programm:

Das Erste | Eurovision Song Contest | 12.03.2010 | 20:15 Uhr