Stand: 19.01.11 17:48 Uhr

Unser Star für Oslo: Kandidatin Meri Voskanian

Meri Voskanian beim deutschen ESC-Vorentscheid  Foto: Willi Weber

Meri Voskanian schaffte es in die zweite Runde.

Meri ist unter den Teilnehmern von "Unser Star für Oslo" die Einzige, die schon einmal ESC-Luft geschnuppert hat. 2007 nahm sie am armenischen Vorentscheid zum Eurovision Song Contest teil und kam dort auf den zweiten Platz. Dass sie damals nicht gewann, sieht die heute 22-Jährige gelassen. Für die gebürtige Armenierin hieß es von Anfang an: Dabei sein ist alles.

Diese Lockerheit und vielleicht auch die Erfahrung halfen ihr im diesjährigen deutschen Vorentscheid zunächst weiter: Mit "Release Me" von Agnes, einer klassischen Dancepop-Nummer, schaffte es Meri in die zweite Runde. Ihre Performance des Alicia-Keys-Songs "If I Ain't Got You" konnte die Zuschauer dann aber nicht mehr überzeugen. Meri qualifizierte sich nicht weiter.

Meri liebt spektakuläre Bühnenshows

Dabei ist die junge Frau mit den dunklen Locken, die seit 1995 in Deutschland lebt, ein eingefleischter Grand-Prix-Fan. Sie verfolgt die Show jedes Jahr, liebt die musikalischen Unterschiede der Teilnehmerländer und genießt die spektakulären, manchmal pompösen Showeinlagen des Eurovision Song Contest. Die Lehramtsstudentin, die im bayerischen Wasserlosen zu Hause ist, hatte als Teenager eine Zeit lang Gesangsunterricht, außerdem spielt sie Klavier und Keyboard. Ihre musikalischen Vorbilder sind die großen Diven des Pop: Mariah Carey und Whitney Houston, Jennifer Lopez und Beyoncé.

Dieses Thema im Programm:

Das Erste | Eurovision Song Contest | 12.03.2010 | 20:15 Uhr