Voltaj beim ESC in Wien. © NDR Fotograf: Rolf Klatt
Stand: 24.05.15 01:55 Uhr

Voltaj: Im Einsatz für verlassene Kinder

Die rumänische Band Voltaj nutzt ihr Lied "De la capăt" (All Over Again), um auf ein ethisch-moralisches Problem aufmerksam zu machen. Sie weist darauf hin, dass drei Millionen Rumänen (Gesamtbevölkerung: fast 20 Millionen) im Ausland arbeiten. Viele davon sind Eltern, die ihre Kinder in der Heimat zurücklassen.

Voltaj beim ESC in Wien. © NDR Fotograf: Rolf Klatt

Rumänien: Voltaj - De La Capăt"

Eurovision Song Contest -

Voltaj bot kein leichtes Thema im Finale. Die Rumänen sangen über das Schicksal von Kindern, die alleine zurückbleiben, weil ihre Eltern im Ausland nach Arbeit suchen.

4,33 bei 60 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Sie schicken ihnen Geld und Geschenke, lassen diese Generation jedoch notgedrungen zurück. Auch das offizielle Video des Beitrages zeigt Geschwister, die vergeblich auf die Rückkehr ihrer Eltern warten und ihnen einen Brief schreiben. Dieser kommt aber mit "unbekannt verzogen" zurück.

Wandel von Hardrock zu Poprock

Die Formation gibt es seit mehr als 30 Jahren, hat 1996 ihre erste Platte herausgebracht. Stehen Voltaj anfangs für Hardrock, werden sie im Laufe der Jahre "sanfter" und wenden sich dem Elektro-Pop-Rock zu. Mit großem Erfolg: 2005 werden sie bei den MTV Europe Music Awards als bester rumänischer Act ausgezeichnet. 18 Alben gehen bislang auf das Konto der Musiker aus Bukarest.

Live-Auftritte europaweit

Heute besteht das Quintett aus dem Leadsänger Călin Goia, dem Gitarristen Gabi Constantin, dem Keyboarder Adrian Cristecu, dem Bassisten Valeriu Ionescu sowie dem Drummer Oliver Sterian. Der Bassist und der Gitarrist sind seit 1988, Sänger Goia seit 1998 dabei. Mit zum Teil 100 Konzerten im Jahr sind die Musiker ein hohes Pensum an Live-Auftritten gewohnt. Dabei treten sie weit über die Landesgrenzen hinaus auch in Moldau, Italien, Spanien und Irland auf.

Voltaj wollen Brücken bauen

Auf die Frage, wie sie in Wien abschneiden wollen, antworten Voltaj im Vorfeld des Wettbewerbs bei einem Interview in einem Fanforum mit einem ihrer Songtitel geantwortet: "Höher als Nummer zwei". Unabhängig von ihrer Platzierung werden die Künstler, die selbst auch Eltern sind, weiter für eine verbesserte Situation der Kinder von ins Ausland migrierten Rumänen kämpfen. Dafür haben sie eine Internetplattform eingerichtet, die mit zwei großen Non-Profit Kinderschutzorganistionen in Rumänien zusammenarbeitet. Denn ihr Ziel ist dasselbe, wie das Motto des 60. ESC in Wien: Brücken zu bauen. Die erste "Brücke" - das Halbfinale - überqueren die Rumänen dann auch tatsächlich. Im Finale können Voltaj Zuschauer wie Länderjurys allerdings nicht restlos überzeugen - sie landen als 15. im Mittelfeld.

Dieses Thema im Programm:

Das Erste | Eurovision Song Contest | 23.05.2015 | 21:00 Uhr

Songtext: Voltaj - "De la capat"

Lyrics

Cantec de-ar fi viata mea
Vesel, trist, tot l-as canta
Nu as rata nicio nota
Rau de-ar fi l-as inota
Pan’ la mare l-as urma
Nu m-as opri niciodata
Stii ca
Viata n-are buton de rewind sa

Poti sa intorci ce-ai pierdut
Nu poti nici sa o pui pe pauza
Cand nu stii ce-i de facut

Daca maine noaptea n-ar mai avea vreo stea
Daca intruna vantul spre mine ar sulfa
Tu ai fi motivul, tu ai fi motivul sa pot
Sa pot s-o iau de la capat
Daca maine cerul ar fi prea plin de nori
Daca nicio raza nu m-ar atinge-n zori
Tu ai fi motivul, tu ai fi motivul sa pot
Sa pot s-o iau de la capat

As zbura chiar si-o noapte-ntreaga
Spre zorii-n care ai fi tu
Ploile n-ar putea sa-nteleaga
De ce nu cad cand sunt tot ud

Daca maine noaptea n-ar mai avea vreo stea
Daca intruna vantul spre mine ar sulfa
Tu ai fi motivul, tu ai fi motivul sa pot
Sa pot s-o iau de la capat
Daca maine cerul ar fi prea plin de nori
Daca nicio raza nu m-ar atinge-n zori
Tu ai fi motivul, tu ai fi motivul sa pot
Sa pot s-o iau de la capat

English text

I swear
Life is not a rehearsal, don’t look back
You may lose what you dream
You can’t pause a decision, or change track,
When you don’t know what you mean.

If the stars tomorrow, no longer shine on us,
If a strong wind takes me, and I will turn to dust,
You will be the reason, you will be the reason to start,
To start all over again.

If the sky clouds over, with darkness never gone,
If the sun stays hidden, not waking in the dawn,
You will be the reason, you will be the reason to start,
To start all over again.

I would run through the night in the darkness
You are my sunshine that I seek
No one can stop my heart being restless
Hear it in the words I speak.

If the stars tomorrow, no longer shine on us,
If a strong wind takes me, and I will turn to dust,
You will be the reason, you will be the reason to start,
To start all over again.
If the sky clouds over, with darkness never gone,
If the sun stays hidden, not waking in the dawn,
You will be the reason, you will be the reason to start,
To start all over again.
To start all over again.
To start all over again.
To start all over again.

Komponisten: Calin Gavril Goia, Gabriel Constantin, Adrian Cristescu, Paduraru Silviu-Marian, Alstani Victor-Razvan
Texter: Calin Gavril Goia, Gabriel Constantin, Adrian Cristescu, Paduraru Silviu-Marian, Alstani Victor-Razvan, Monica-Ana Stevens, Andrei-Madalin Leonte