Stand: 01.05.14 00:00 Uhr

Konrad Sommermeyer hat ein Händchen für Talente

Beim ersten Anlauf haben sie ihn an der Popakademie Baden-Württemberg für den Studiengang Musikmanagement gar nicht angenommen. Heute schmückt sich die renommierte Mannheimer Lehranstalt damit, dass Konrad Sommermeyer letztlich doch dort studiert hat. Zu Recht, denn schließlich hat er Künstler wie Tim Bendzko und Frida Gold bis ganz nach oben geführt. Der 1979 in Freiburg geborene Sommermeyer ist trotz seines jungen Alters eine große Nummer in der Musikbranche. Das ist auch dem Auswahlkomitee für die deutsche ESC-Jury 2014 nicht entgangen. Es konnte den Erfolgsmann dafür gewinnen, die verantwortungsvolle Bewertungsaufgabe als eines von fünf Jurymitgliedern zu übernehmen.

Das Erste: Eurovision Song Contest

Mehr als 1 Million verkaufter Platten

Als sich Konrad Sommermeyer 2003 zum ersten Mal bei der Popakademie bewirbt, steht die Firma, die heute seinen Ruf begründet, bereits in den Startlöchern. Er nennt seine Künstlermanagement-Agentur "Guerilla Entertainment". Das Unternehmen soll nicht nur verschiedene andere Künstler voranbringen, sondern auch Sommermeyers eigene Projekte. Die Musikwelt war schon immer sein Ding. Bereits als Schüler produziert und moderiert er seine eigene Radiosendung, ist DJ und organisiert Veranstaltungen. Ab und zu schreibt er auch ein Musikstück.

Beim zweiten Anlauf klappt es

Nach der Schule studiert der Freiburger zunächst ein paar Semester Jura, strebt dann aber eine zielgerichtetere Ausbildung an und bewirbt sich an besagter Popakademie in Mannheim. Bei seiner zweiten Aufnahmeprüfung 2004 wird Sommermeyer dann doch für den Studiengang Musikmanagement angenommen. Er studiert, arbeitet parallel für seine Firma und obendrein noch als Künstler- und Marketingberater für die Branchenriesen Universal und Sony. "Guerilla Entertainment“ wächst, so dass er ein Praktikum im Rahmen seines Studiums in seiner eigenen Firma macht. Klingt paradox, aber offenbar konnte er bei sich selbst am meisten lernen. Heute hat sein Unternehmen zehn feste Mitarbeiter und ein Vertrag mit Sommermeyer gilt unter jungen Künstlern als Volltreffer.

Tim Bendzko ist sein Vorzeigekünstler

Tim Bendko hat er seit 2007 unter seinen Fittichen. Mit Sommermeyer an seiner Seite hat der Künstler den "Bundesvision Song Contest", den Bambi, einen MTV-Music-Award, die Goldene Kamera, zwei Echos, Goldene und Platin-Schallplatten gewonnen - so viel Erfolg ist ohne einen guten Manager kaum möglich. Insgesamt haben die von "Guerilla Entertainment" betreuten Künstler weit über 1 Million Platten verkauft. Sommermeyer und seine Crew scheinen den Musikern genau die Mischung aus künstlerischer Freiheit und marktorientierter Führung zu bieten, die sie für ihre erfolgreiche Entwicklung brauchen. Natürlich ist die Spürnase auch immer auf der Suche nach dem nächsten großen Talent. Könnte das ein Grund sein, warum er für Kopenhagen und die Juryarbeit zugesagt hat? Bei so einem umtriebigen Mann wie Sommermeyer weiß man nie!

Dieses Thema im Programm:

Das Erste | Eurovision Song Contest | 10.05.2014 | 21:00 Uhr