Stand: 29.04.18 15:29 Uhr

Scott Fitzgerald wird 70

Scott Fitzgerald - ESC-Teilnehmer für United Kingdom1988 - singt auf einer Bühne (2012). © Eurovision Song Contest/eurovision.tv

Scott Fitzgerald feiert seinen 70. Geburtstag.

Ehe er beim ESC 1988 für Großbritannien antreten durfte, hatte er eine mittelerfolgreiche Karriere als Sänger und Schauspieler hinter sich. Scott Fitzgerald, damals 39 Jahre alt, wusste, als er nach Dublin reiste, nicht, dass dieses Festival für ihn objektiv erfolgreich, aber vom eigenen Empfinden mit einer Riesenenttäuschung enden würde: Zweiter und doch der erste Verlierer. Am 28. April wurde er 70 Jahre alt.

Der unglückliche Zweite

Mit seinem Titel "Go", eine selbst an Eurovisionsmaßstäben gemessen sehr schwermütige Ballade, lag er 1988 bis zur letzten Wertung vorn. Fünf Punkte betrug sein Vorsprung vor der für die Schweiz startenden - und damals noch keineswegs berühmten - Kanadierin Céline Dion. Jugoslawien war das allerletzte Land, das seine (Jury-)Wertung bekannt zu geben hatte. Scott Fitzgeralds Anspannung war sichtlich groß, wie Aufnahmen von damals hinter den Kulissen zeigen. Coolness - null. Ergreifend die Miene des tiefen Bedauerns, als er vom Balkan keinen einzigen Punkt erhält, und "Ne partez pas sans moi" derer gleich sechs. Mit einem Zähler geschlagen endet Scott Fitzgerald als Zweiter. Im Vergleich mit der Dion heute ist er vergessen.

Sohn schreibt mit an Finnlands ESC-Song 2018

So wie es eben im Abba-Lied heißt: "The Winner Takes It All". Er wurde damit einer der vielen Zweiten des Vereinigten Königreichs beim Wettbewerb: Interpreten, die fast gewonnen hätten (15!) - aber eben nur fast. Scott Fitzgerald arbeitete nach dem ESC noch einige Zeit im Showgeschäft. Die Show wird ihm dieses Jahr besonders nah sein: Sein Sohn Ki Fitzgerald hat das diesjährige finnische ESC-Lied "Monsters" von Saara Aalto mitgeschrieben.

Wir sagen, mit Respekt: Congratulations, Scott Fitzgerald!

Dieses Thema im Programm:

Das Erste | Eurovision Song Contest | 30.04.1988 | 21:00 Uhr