Stand: 09.05.14 14:41 Uhr

"Countdown für Kopenhagen" von der Reeperbahn

Countdown für Malmö 2013 auf der Hamburger Reeperbahn. © NDR Foto: Uwe Ernst

Barbara Schöneberger hat auch 2014 wieder sehr spannende Gäste an ihrer Seite.

Der Ablauf ist mittlerweile gute ESC-Tradition: Bevor Das Erste das Finale überträgt, wird auf der Reeperbahn gefeiert. Barbara Schöneberger und viele Gäste stimmen am 10. Mai ab 20.15 Uhr dort in "Eurovision Song Contest 2014 - Countdown für Kopenhagen" live auf die größte Musikshow der Welt und den Auftritt von Elaiza in Kopenhagen ein. Mit dabei sind viele der derzeit angesagtesten Stars Deutschlands: Adel Tawil, Rea Garvey, Michelle und Revolverheld haben ihren Auftritt zugesagt. Der Hamburger Jan Delay wird mit seiner Band Disko No. 1 mitten auf dem Kiez die aktuelle Single "St. Pauli" aus seinem neuen Album "Hammer & Michel" präsentieren. Die Schlager-Königin Helene Fischer ist ebenfalls dabei und hat eine ganz besondere Rolle: Sie ist Deutschlands Punktefee und verliest die Jury- und Zuschauer-Punkte. Und auch Andreas Bourani, Madeline Juno, Jennifer Rostock und Sido aus der deutschen ESC-Jury werden auf der Reeperbahn mitfeiern. Die Stardichte auf dem Spielbudenplatz ist also extrem hoch.

Live-Schalte nach Kopenhagen

In einer Live-Schalte zur deutschen Teilnehmerband Elaiza nach Kopenhagen erhalten die Zuschauerinnen und Zuschauer Eindrücke von der Stimmung unmittelbar vor dem Finale. Außerdem erfahren sie alles über die größten Konkurrenten der deutschen ESC-Hoffnungsträger. Das traditionelle "Wort zum Sonntag" darf natürlich nicht fehlen. Es kommt, genau wie am ESC-Finalabend im vergangenen Jahr, während der "Countdown"-Sendung direkt von der Hamburger Reeperbahn.

Nach dem Finale wird weitergefeiert

Nach dem Warm-up übertragen Das Erste und EinsPlus das große Finale ab 21 Uhr live aus Kopenhagen. Kommentator ist - wie immer - "die Stimme des ESC": Peter Urban. Danach geht es im Ersten und auf EinsPlus live von der Reeperbahn weiter mit der "Grand Prix Party". Ab 0.15 Uhr fängt Barbara Schöneberger die ersten Reaktionen und Stimmen zum deutschen Ergebnis ein. In einer zweiten Live-Schalte nach Kopenhagen erzählen Elaiza den Zuschauerinnen und Zuschauern, wie sie den Wettbewerb erlebt haben. Die Party auf dem Spielbudenplatz an der Reeperbahn kostet keinen Eintritt.

Auf eurovision.de laufen der Countdown, das Finale und im Anschluss die Party wie gewohnt im Livestream zum Mitdiskutieren.

Dieses Thema im Programm:

Das Erste | Eurovision Song Contest | 10.05.2014 | 20:15 Uhr