Stand: 02.02.15 12:15 Uhr

Tschechisches Erfolgsgespann

Die tschechische ESC-Teilnehmerin Marta Jandová © ČT

Mit ihrer Band Die Happy ist Marta Jandová seit Jahren eine feste Größe in der deutschen Musikszene.

Erst kürzlich war verlautet, dass Erfolgskomponist Ondřej Soukup beim tschechischen Beitrag für den Jubiläums-ESC 2015 seine Finger mit im Spiel haben werde. Nun ist auch die Entscheidung über die Interpreten gefallen: Keine Geringeren als Marta Jandová und Václav Noid Bárta werden die Tschechische Republik in Wien vertreten, und das sorgt jetzt schon über die Landesgrenzen hinaus für Aufsehen - vor allem in Deutschland, wo Jandová als Leadsängerin der Alternative-Metal-Band Die Happy seit über 20 Jahren eine feste Größe in der Musiklandschaft ist. Den Fans des gepflegten Mainstreams dürfte Jandová vom Bundesvision Song Contest bekannt sein, wo sie 2005 gemeinsam mit den finnischen Metal-Cellisten von Apocalyptica für Baden-Württemberg ins Rennen ging. 2007 konnte sie den "BVSC"-Sieg gemeinsam mit der Neue-Deutsche-Härte-Band Oomph! und dem Song "Träumst du?" nach Niedersachsen holen.

Marta Jandová & Václav Noid Bárta: "Hope Never Dies"

Eurovision Song Contest

Das Duo Marta Jandová und Václav Noid Bárta inszeniert sich in der Ballade "Hope Never Dies" dramatisch düster auf der Bühne. Den Song komponiert hat der Sänger und Schauspieler Bárta.

0 bei 0 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Düsteres Duett

Der tschechische ESC-Teilnehmer Václav Noid Bárta

Václav Noid Bárta ist nicht nur der Duett-Partner von Marta Jandová, sondern hat den ESC-Titel "Hope Never Dies" auch komponiert.

Auch Václav Noid Bárta ist alles andere als ein Unbekannter. Der vielseitige Künstler ist nicht nur als Rocksänger mit seiner eigenen Band Noid erfolgreich, sondern hat sich auch als Komponist, Synchronsprecher und Schauspieler einen Namen gemacht. Wenn er nicht gerade rockt, ist er als Musical-Interpret auf der Bühne zu bewundern. Der Titel "Hope Never Dies" wurde von einer fünfköpfigen Fachjury aus drei anonymen Einreichungen ausgewählt, wobei sich erst nachträglich herausstellte, dass der künftige Interpret zugleich der Komponist sein wird. Produziert wird der Titel von Ondřej Soukup der seit den 80er-Jahren als erfolgreicher Filmkomponist tätig ist und auch die Musik zu dem Oscar-gekrönten Film "Kolya" geschrieben hat. Noch wurde der Beitrag nicht vorgestellt, aber angesichts der Konstellation Jandová, Bárta und Soukup dürfen wir wohl eine düstere Rock-Ballade für Wien erwarten.

Dieses Thema im Programm:

Das Erste | Eurovision Song Contest | 23.05.2015 | 21:00 Uhr