Stand: 08.01.2018 16:39 Uhr  | Archiv

RTP gibt ESC-Moderatorinnen bekannt

Das Geheimnis ist nun endlich gelüftet: Filomena Cautela, Sílvia Alberto, Daniela Ruah und Catarina Furtado sind die Gastgeberinnen der Live-Shows beim ESC 2018 in Lissabon, wie der portugiesische Fernsehsender RTP nun offiziell mitteilte. Damit führt ein reiner Damen-Vierer durch den weltweit größten Musikwettbewerb. In der ukrainischen Hauptstadt Kiew präsentierte im vergangenen Jahr ein Männer-Trio bestehend aus Oleksandr Skichko, Volodymyr Ostapchuk und Timur Miroshnychenko den Wettbewerb.

Bekannte Gesichter im portugiesischen Fernsehen

Furtado, Alberto und Cautela sind bekannte und beliebte TV-Moderatorinnen beim portugiesischen Fernsehsender RTP. Catarina und Sílvia sind ESC-Fans als ehemalige Gastgeberinnen des portugiesischen Vorentscheids Festival da Cançao bereits bestens bekannt. Filomena war im Jahr 2017 Portugals Spokesperson im Finale von Kiew. Sie moderierte außerdem die Bekanntgabe des ESC-Austragungsortes im vergangenen Sommer. Ruah machte beim Fernsehpublikum mit ihrer Rolle in der US-Serie "Navy CIS: L.A." von sich reden.

Weitere Informationen
Die Bühne in der Altice Arena in Lissabon. © eurovision.tv Foto: Andres Putting

Alle Infos zum ESC 2018 in Portugal

26 Länder sind im ESC-Finale in Lissabon angetreten. Gewonnen hat Netta aus Israel mit ihrem Song "Toy". Alle Infos zum Eurovision Song Contest 2018 in Lissabon. mehr

Blick auf die Altice Arena in Lissabon. © NDR / Rolf Klatt Foto: Rolf Klatt

Lissabon: Die unterschätzte Perle Portugals

Lissabon ist eine der am wenigsten besuchten Hauptstädte Europas. Dabei hat die Stadt mehr als Fado und Stockfisch zu bieten. Im Mai 2018 wird Lissabon zur ESC-Metropole. mehr

Dieses Thema im Programm:

Das Erste | Eurovision Song Contest | 12.05.2018 | 21:00 Uhr