Stand: 16.11.20 16:58 Uhr

ESC 2021: Ben Dolic tritt nicht an

Ben Dolic, der deutsche ESC-Teilnehmer 2020, blickt in die Kamera © NDR/Zlatimir Arakliev Foto: Zlatimir Arakliev

Ben Dolic fährt auch 2021 nicht zum ESC.

Ben Dolic wird nicht für Deutschland zum Eurovision Song Contest 2021 fahren. Das hat der Sänger selbst über seinen Instagram-Account bekanntgegeben. In dem Post schreibt Ben, dass er als Künstler gewachsen sei, er noch viele Dinge erreichen wolle und seine Karriere nun in eine andere Richtung verlaufe. Deshalb habe er sich dazu entschieden, im kommenden Jahr nicht am ESC teilzunehmen.

"Das wird immer ein Kapitel meines Lebens bleiben"

"Ich habe jeden Augenblick der Eurovision-Reise genossen und danke allen, die an mich geglaubt und mich auf jedem Schritt begleitet haben. Das wird immer ein Kapitel meines Lebens bleiben, auf das ich glücklich zurückblicke." Wer auch immer nun Deutschland beim ESC 2021 vertreten wird: Ben Dolic wünscht ihr oder ihm viel Glück: "Genieß die Reise!"

ESC-Delegation: "Wir finden es sehr schade"

Alexandra Wolfslast, die Head of Delegation für den deutschen Beitrag beim ESC, sagte: "Wir finden es sehr schade, dass Ben Dolic nicht weiter am Auswahlverfahren für den ESC 2021 teilnehmen möchte. Er hat uns als Vertreter Deutschlands in diesem Jahr überzeugt, aber natürlich verstehen und respektieren wir seine Entscheidung. Wir danken ihm von Herzen für seinen Einsatz und wünschen ihm alles Gute!"

Ben Dolic: Von Slowenien über die Schweiz nach Deutschland

Ben Dolic wurde am 4. Mai 1997 in der slowenischen Hauptstadt Ljubljana geboren. Seine musikalische Karriere begann früh. Bereits mit zwölf Jahren stand er bei der slowenischen Version von "Das Supertalent" auf der Bühne und schaffte es bis ins Halbfinale. Als Mitglied der Gruppe D Base nahm er 2016 am slowenischen ESC-Vorentscheid teil. Mit 18 Jahren zog Ben Dolic mit seiner Familie in die Schweiz, wo er Deutsch lernte und seine Karriere weiter vorantrieb. Seinen ersten großen musikalischen Erfolg feierte er dann 2018 in Deutschland: Bei "The Voice of Germany" erreichte der Sänger im Finale den zweiten Platz. Für den Wahl-Berliner folgten danach Tourneen in Deutschland und Österreich. Ursprünglich hätte Dolic Deutschland 2020 in Rotterdam mit dem Song "Violent Thing" vertreten sollen.

Dieses Thema im Programm:

NDR Blue | ESC Update | 28.11.2020 | 19:05 Uhr