Stand: 15.02.16 14:05 Uhr

So sieht die ESC-Bühne 2016 aus

Grafik: Das Design für die ESC-Bühne in Stockholm 2016. © SVT

Das Bühnen-Design für den ESC 2016 setzt auf ungewöhnliche Lichteffekte.

Der ESC 2016 rückt unaufhaltsam näher - und die Fans können sich jetzt erstmals ein Bild von der Bühne in Stockholm machen. Besondere Lichteffekte sollen beim diesjährigen Eurovision Song Contest eine "grenzenlose Bühne" schaffen. Das versprach der schwedische Sender SVT bei der Vorstellung des Designs, welches von Frida Arvidsson und Viktor Brattström stammt. Beide hatten auch die Bühne für den ESC in Malmö im Jahr 2013 entwickelt. Hier gibt es einen ersten Eindruck vom Design für 2016 im Video:

Die Designer nutzen Licht als eine starke Komponente, um Tiefe zu schaffen, wie eurovision.tv berichtete. Die Zuschauer sollten sich fragen, ob das, was auf der Bühne passiere, überhaupt möglich sein könne, sagte Brattström.

Optische Illusionen für Zuschauer

Grafik: Das Design für die ESC-Bühne in Stockholm 2016. © SVT

Die Bühne soll die ESC-Zuschauer zum Staunen bringen.

Geplant sei auch eine innovative LED-Installation, in die die Künstler eintauchen könnten. "Normalerweise ist eine LED-Wand ein flacher Hintergrund am Ende der Bühne. Wir haben diese Wand aufgebrochen, um möglich zu machen, dass sich die Künstler auch dort hinein bewegen können", so Brattström. "Wir versuchen, mit dem Raum zu spielen und optische Illusionen zu kreieren", ergänzte Arvidsson.

Dieses Thema im Programm:

Das Erste | Eurovision Song Contest | 14.05.2016 | 21:00 Uhr