Stand: 08.05.14 16:00 Uhr

Her Royal Highness beim ESC

von Sascha Sommer

Dänemarks Kronprinzessin Mary hat am Donnerstagnachmittag bei der Generalprobe zum zweiten ESC-Halbfinale zugesehen. Zusammen mit ihren beiden ältesten Kindern, Prinz Christian und Prinzessin Isabella, wurde "Her Royal Highness" von Dänemarks diesjährigem ESC-Vertreter Basim begrüßt. Auf der royalen Handshake-Liste stand auch Vorjahressiegerin Emmelie de Forest. Auch zum Finale am Samstag wird die dänische Königsfamilie in der ausverkauften früheren Werfthalle in Kopenhagen erwartet, teilte das Königshaus mit. "Wir freuen uns und sind stolz, dass das Königshaus Lust hat, an dem Fest teilzunehmen", sagt Pernille Gaardbo vom öffentlich-rechtlichen Sender Danmarks Radio (DR), die den diesjährigen Eurovision Song Contest ausrichten. Königin Margrethe und der Rest der Königsfamilie fiebern dagegen höchstens vor dem Fernseher beim ESC mit und kommen nicht in die B&W-Hallerne.

News

Royale ESC-Zuschauer

Programm mit Australien

Drei Australien-Fans in Kopenhagen © NDR Foto: Sascha Sommer

Sophie, Frederik und Alexandra aus Perth in Australien sind etwa 16.000 Kilometer gereist, um beim ESC dabei zu sein.

Die Kronprinzessin mit australischen Wurzeln freute sich besonders auf ein Treffen mit der australischen Sängerin Jessica Mauboy, die mit ihrer Performance außer Konkurrenz auftrat. Australiens Fernsehsender SBS überträgt seit vielen Jahren den Eurovision Song Contest. Entsprechend hoch ist die Fanquote in Down Under. Deshalb ist in diesem Jahr auch für den australischen Flair gesorgt. Und schon vor der Halle warteten viele. "Dass Kronprizessin Mary sich für diese Show entschieden hat, liegt sicherlich auch an dem australischen Flair", sagt Pernille Gaardbo.

Dieses Thema im Programm:

Das Erste | Eurovision Song Contest | 10.05.2014 | 21:00 Uhr

ESC Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: https://www.eurovision.de/news/Your-Royal-Highness-beim-ESC,koenigshaus139.html