Stand: 18.01.10 16:07 Uhr

Georgien: Sofia Nizharadze

Flagge von Georgien © fotolia.com Foto: Jürgen Priewe

Am Sonnabend gab der georgische Sender GPB bekannt: Sofia "Sopho" Nizharadze fährt als Vertreterin des Kaukasus-Landes zum Eurovision Song Contest nach Oslo. Welchen Song die 23-Jährige dort zum Besten geben wird, entscheidet sich Ende Februar in einer speziellen TV-Show. GPB hat Songschreiber aufgefordert, bis zum 3. Februar ihre Ideen zu schicken. Fünf davon werden dann - alle mit eigenem Video - im Finale stehen, TV-Publikum und eine Experten-Jury küren den Sieger für Oslo.

Reichhaltige Bühnenerfahrung

Nizharadze, die eine Ausbildung an einer Musik-Akademie vorweisen kann, ist kein unbeschriebenes Blatt in der Musikbranche: Bereits mit 17 Jahren hatte sie mehrere internationale Wettbewerbe gewonnen wie den "Crystal Note" in Moskau, 2001 erhielt sie eine Solo-Anstellung  in der Nationalphilharmonie Georgiens. Doch ihre Bühnenerfahrung reicht noch weiter: So spielte sie in "Romeo & Julia" an der Moscow State Academy of Theatre and Art und war in Musicals wie "Notre Dame de Paris" zu sehen.

Mit der Nominierung Nizharadzes nimmt Georgien nach 2007 und 2008 zum dritten Mal am ESC teil. 2009 hatte es einen Eklat gegeben: Der georgische Beitrag "We don't Wanna Put In" war von der EBU disqualifiziert worden, mit der Begründung, Titel und Text seien politisch und das entspräche nicht den Regeln. Georgien hatte sich daraufhin dagegen entschieden, einen anderen Künstler ins Rennen zu schicken.

Dieses Thema im Programm:

Das Erste | Eurovision Song Contest | 29.05.2010 | 21:00 Uhr

ESC Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: https://www.eurovision.de/teilnehmer/Georgien-Sofia-Nizharadze,georgien197.html