Gianluca Bezzina für Malta im zweiten Halbfinale des Eurovision Song Contests. © NDR Foto: Rolf Klatt
Stand: 19.05.13 02:15 Uhr

Gianluca Bezzina: Musizierender Mediziner

von Annette Yang

Gianluca Bezzina musiziert schon seit seiner Kindheit. Sein erstes Instrument war das Akkordeon, später kam Gesang dazu. Seit 2010 singt er in der maltesischen Jazz/Rock-Band Funk Initiative. Parallel dazu studiert er Medizin. Er hat noch sechs Geschwister, die ebenfalls musizieren.

09 Gianluca Bezzina für Malta © NDR Fotograf: Rolf Klatt

Italien: Gianluca Bezzina - "Tomorrow"

Eurovision Song Contest -

Beim 58. Eurovision Song Contest 2013 im schwedischen Malmö performt Gianluca Bezzina für Malta seinen Song "Tomorrow".

5 bei 2 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Die Schwester überholt

Gianluca Bezzina jubelt nach seiner Ernennung zum maltesischen ESC-Kandidaten 2013.

Beim Vorentscheid durfte Bezzina schon jubeln.

In zwei Vorentscheidungsshows des maltesischen Fernsehens TVM konnte Gianluca Bezzina sich gegen 23 Mitbewerber durchsetzen und durfte Malta beim Eurovision Song Contest 2013 mit dem Popsong "Tomorrow" vertreten. Eine seiner Schwestern, Dorothy Bezzina, nahm ebenfalls am Vorentscheid 2013 teil, belegte aber nur den vorletzten Platz. Gianluca erging es am Final-Abend in Malmö wesentlich besser: Die Jurys und Zuschauer wählten ihn auf den achten Rang.

Musikalischer Background

Gianluca Bezzina lässt sich von Michael Bublés Brass-Musik, John Mayers modernem Blues, dem Nu-Folk-Style von Mumford and Sons und Noah and the Whale inspirieren. Genauso schätzt er aber die zeitgenössische, christliche Musik von Chris Tomlin.

Regelmäßig singt Gianluca Bezzina mit seiner Gebetsgruppe und unterstützt Hilfsprojekte für Kinder in Turin, Kairo und Palermo. Bei einem Charity-Konzert wurden die Songschreiber Boris Cezek und Dean Muscat auf ihn aufmerksam und schlugen ihm eine Zusammenarbeit vor. So entstand der Song "Tomorrow". Er hat die Eigenschaften eines Radio-Hits und kombiniert Wohlfühl-Faktor mit einem schlichten, aber aussagekräftigen Text. Gianluca Bezzina freut sich in Malmö auf den Kontakt zu anderen professionellen Musikern und hofft, seine Karriere durch seinen Auftritt beim Eurovision Song Contest weiter vorantreiben zu können.

Malta und der ESC

Die besten Platzierungen für den Inselstaat Malta holten bisher Chiara und Ira Losco mit je einem zweiten Platz 2002 und 2005. Chiara, die Sängerin mit der beeindruckenden Stimme, versuchte insgesamt dreimal ihr Glück beim ESC. Neben dem zweiten Platz schaffte sie es außerdem auf Rang drei. Bei ihrer letzten Teilnahme 2009 landete sie mit "What If We" aber abgeschlagen an 22. Stelle.

Dieses Thema im Programm:

Das Erste | Eurovision Song Contest | 18.05.2013 | 21:00 Uhr