Natália Kelly © NDR Foto: Rolf Klatt
Stand: 15.05.13 00:25 Uhr

Porträt

Natália Kelly: "The Voice" aus Österreich

von Nicola Millies

Fast noch mit dem Jugendticket durfte die 18-jährige Natália Kelly nach Malmö reisen. Sie vertrat die Alpenrepublik Österreich mit dem selbst geschriebenen Song "Shine" im ersten Halbfinale, konnte sich aber nicht weiter qualifizieren.

Die Tochter eines Amerikaners und einer Brasilianerin ist sechs Jahre alt, als es die Familie nach Niederösterreich verschlägt - ihre Großmutter ist gebürtige Linzerin. Die ersten musikalischen Gehversuche macht Natália Kelly schon sehr früh. Gerade zehn Jahre alt, steht sie für das Stück "In 80 Tagen um die Welt" für die Kinderoper in Baden auf der Bühne. Im selben Jahr (2004) bestreitet sie auch ihren ersten musikalischen Wettbewerb und schafft den zweiten Platz beim Kiddy Contest des ORF. Als Mitglied der Kinder-Popgruppe Gimme 5 (2005 bis 2007) avanciert das am 18. Dezember 1994 in Connecticut, USA, geborene junge Mädchen zum Teenie-Star.

Österreich: Natália Kelly - "Shine"

Ein Song voll positiver Energie, kraftvoll und mit Ohrwurmcharakter. Natália Kelly kann in dem von ihr mitkomponierten Titel beweisen, welche Stimme in ihr steckt.

4,33 bei 3 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

"The Voice" aus Österreich

Bei der österreichischen Ausgabe des Talent-Wettbewerbs "The Voice" erzielt Nátalia Kelly den ersten Platz und bekommt unter anderem einen Plattenvertrag. Die österreichischen Fans sind überzeugt von ihrem Können und wählen sie am 15. Februar 2013 beim Vorentscheid "Österreich rockt den Song Contest" als ihren Beitrag für den ESC. Die Punkte der Teilnehmer rechnen sich zur Hälfte aus einer internationalen Jury und zur anderen Hälfte per Televoting. Während die Jury lieber einen anderen Mitkonkurrenten nach Schweden geschickt hätte, siegt Natália Kelly bei den Zuschauern mit großem Abstand. Die 18-Jährige ist noch Schülerin, hat aber den Fans versprochen, in der wichtigen Vorbereitungszeit des ESC den Schwerpunkt auf den Gesangs-Wettbewerb zu legen.

Vergebliche Hoffnung auf das Finale

Die österreichische Sängerin Natália Kelly. © ORF

Natália Kelly sieht den Song Contest als fantastische Erfahrung für einen Musiker.

"Es ist mir eine Ehre und eine große Freude, Österreich zu repräsentieren. Ein internationaler Wettbewerb wie der Eurovision Song Contest in eine fantastische Gelegenheit für Künstler, wichtige musikalische Erfahrungen zu sammeln und sich auch persönlich weiterzuentwickeln", sagt die junge Frau. In ihrem Lied geht es darum, nie die Hoffnung zu verlieren - vielleicht hilft es Natália auch darüber hinweg, nicht ins Finale gekommen zu sein.

Dieses Thema im Programm:

Das Erste | Eurovision Song Contest | 18.05.2013 | 21:00 Uhr