Spanien: Serafin Zubiri

Serafin Zubiri beim Eurovision Song Contest 2000

Der blinde Serafin Zubiri kam mit "Colgado De Un Sueño" in Stockholm nur auf Platz 18.

Serafin Zubiri repräsentierte sein Heimatland Spanien beim Eurovision Song Contest 2000 bereits zum zweiten Mal. Letztes Mal (1992) sang er "Todo esto es la música" ("All This Is Music) und kam damit auf Platz 14. Beim zweiten Anlauf erreichte er mit "Colgado De Un Sueño" ("Hängt an einem Traum") in Stockholm den 18. Platz.

Serafin kommt aus Pamplona in Nord-Spanien und startete seine Musikkarriere mit 17 Jahren als Mitbegründer der Band Equus. Obwohl Serafin Zubiri blind ist, ist er eine sehr aktive Person. Er gewann ein Mal den spanischen Wettbewerb für Blinde im 1.000 Meter-Lauf. Außerdem hat er den höchsten Berg in Südamerika bestiegen, den 6.960 Meter hohen Aconcagua in Argentinien.

Dieses Thema im Programm:

Das Erste | Eurovision Song Contest | 13.05.2000 | 21:00 Uhr

ESC Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: https://www.eurovision.de/teilnehmer/Spanien-Serafin-Zubiri,serafinzubiri101.html