Compact Disco
"Sound Of Our Hearts", 2012 in Baku (Finale) (24. Platz, 19 Punkte)
Stand: 27.05.2012 02:45 Uhr  | Archiv

Ungarn: Compact Disco

Ungarns ESC-Bilanz liest sich nicht gerade wie ein Bestseller. Seit 1994 nimmt das Land am Wettbewerb teil, bislang schafften es die ungarischen Kandidaten lediglich sieben Mal ins Finale. Die beste Platzierung gab es dann auch gleich im Debütjahr. Friderika belegte mit "Kinek mondjam el vétkeimet" einen guten vierten Platz. 2010 musste das Land aus finanziellen Gründen auf die Teilnahme verzichten. Kati Wolf träumte 2011 in Düsseldorf davon, dass ihren Disco-Song "What About My Dreams" 100 Millionen Zuschauer lieben würden. Taten sie aber nicht. Die Sängerin landete auf Platz 22 - immerhin zwei Ränge besser als ihre Nachfolger von Compact Disco.

VIDEO: Ungarn: Compact Disco - "Sound Of Our Hearts" (3 Min)

Ungarn musste in Baku also weiter darben, dabei hatte die Mission "ESC 2012" für Compact Disco beim ungarischen Vorentscheid vielversprechend begonnen: Die Band wurde von einer vierköpfigen Fachjury, darunter Kati Wolf und einer der V.I.P.-Sänger (ESC-Teilnehmer 1997), einstimmig für würdig befunden, Ungarn zu vertreten. Mit "Sound Of Our Hearts", einem Softrock-Titel, wollten sie die Herzen Europas erobern. Geschrieben wurde der Song von den vier Bandmitgliedern Behnam Lotfi, Gábor Pál, Attila Sándor und Csaba Walkó.

Videos
Die Band Compact Disco aus Ungarn.  Foto: Csaba Aknay
3 Min

Songcheck: Compact Disco - "Sound Of Our Hearts"

Aus Ungarn kommt dieses Jahr ein großartiger Song, findet Bernadette Hirschfelder in unserem Songcheck - und singt sogar ein bisschen mit. Was sie an dem Song toll findet, erklärt sie hier. 3 Min

Auszeichnungen ohne Ende

2008 gegründet, veröffentlichten Compact Disco bereits ein Jahr später ihr Debütalbum "Stereoid". Seitdem geht es für die Elektro-Rocker steil bergauf. Das Album war nominiert als "Electronic Album of the Year" bei den ungarischen Fonogram Awards. Das Video der ersten Singleauskopplung "I'm In Love" ging an die Spitze der ungarischen VIVA Club Charts und war auch international erfolgreich.

Im Mai 2010 waren Compact Disco für den ungarischen "Bravo"-Otto als "Beste Nachwuchskünstler" nominiert. Den Sommer verbrachte die Band dann hauptsächlich auf Musikfestivals. 2011 war das bislang erfolgreichste Jahr der Band. Compact Disco waren für den ungarischen VIVA Cometen in der Kategorie "Band of the Year" nominiert und gewannen den Zuschauerpreis bei den MTV Europe Music Awards in der Kategorie "Best Local Act - Hungary". So viele Auszeichnungen - doch beim Eurovision Song Contest 2012 stürzten Compact Disco auf den 24 Platz ab - der Grand Prix hat halt seine eigenen Gesetze.

Dieses Thema im Programm:

Das Erste | Eurovision Song Contest | 26.05.2012 | 21:00 Uhr