Stand: 19.01.11 17:37 Uhr

Unser Star für Oslo: Kandidat Cyril Krueger

Es wäre nicht das erste Mal, dass Cyril Krueger die norwegische Hauptstadt besucht: Mit seinen Eltern ist der Hannoveraner schon mal von Lübeck nach Oslo gesegelt. Diesmal ginge die Reise in Köln los. Das Ziel: der Eurovision Song Contest.

Cyril Krueger beim deutschen ESC-Vorentscheid  Foto: Willi Weber

Cyril Krueger sang sich bis in die dritte Runde.

Die ersten Hürden hatte Cyril bereits überwunden: In der ersten Show von "Unser Star für Oslo" sang er sich mit "Hotel California" von den Eagles in die zweite Runde - und auch diese absolvierte er bravourös. Mit "Hot Fudge" von Robbie Williams zog Cyril die Zuschauer auf seine Seite und erreichte die nächste Runde. Bei seiner dritten Show entschied er sich mit "Beautiful Day" von U2 erneut für eine rockige Nummer. Doch es reichte nicht für einen überzeugenden Auftritt, Cyril musste am Ende der Show Abschied vom Traum von Oslo nehmen.

Mit der Liebe zur Musik zum Eurovision Song Contest

Eine große Rolle im Leben des 21-Jährigen, dessen Mutter von den Philippinen stammt, spielt der Sport. Es ist neben Farbtechnik und Raumgestaltung eines der drei Fächer, die er auf Lehramt studiert. Für Squash, Badminton und Volleyball ist er immer zu haben. Außerdem steckt ein Künstler in Cyril: Er zeichnet gern und entwickelt immer wieder grafische Projekte - unter anderem hat er die Homepage seiner Band selbst entworfen. Doch apropos Band: Cyrils eigentliche Liebe gilt natürlich der Musik. Seit seinem sechsten Lebensjahr spielt er Gitarre, er kann auch ein bisschen Bass, Klavier und Mundharmonika und das nicht nur im stillen Kämmerlein: Bei einem Fest zur Fußball-WM spielte er in Barsinghausen bei Hannover vor 5.000 Menschen.

Deutschland in Oslo vertreten? Das wäre für Cyril eine große Ehre gewesen - und die Verantwortung eine große Chance. Den Grand Prix verfolgte er in den vergangenen Jahren regelmäßig, ihm gefällt die bunte Mischung der Künstler. Was er gar nicht mag, ist, dass die Musik im Vergleich zur Show immer mehr in den Hintergrund gerät. Seine Favoriten in der Vergangenheit waren - wen wundert's - Stefan Raabs "Wadde Hadde Dudde Da" und Guildo Horns "Guildo hat euch lieb". Aber auch den Siegertitel vom vergangenen Jahr, "Fairytale" von Alexander Rybak, fand Cyril klasse. Doch seine eigentlichen musikalischen Vorbilder heißen Led Zeppelin, Keith Richards und John Mayer.

Dieses Thema im Programm:

Das Erste | Eurovision Song Contest | 12.03.2010 | 20:15 Uhr