Stand: 12.05.21 17:13 Uhr

Deutsche ESC-Delegation in Rotterdam angekommen

Die deutsche Delegation steht am Flughafen Schiphol vor einem ESC-Bus. © NDR

Der deutsche ESC-Kandidat Jendrik und das Delegationsteam sind in Rotterdam angekommen.

Die deutsche Delegation für den Eurovision Song Contest ist in Rotterdam gelandet. Das Team um Jendrik hat bereits Corona-Schnelltests absolviert und im Hotel eingecheckt. Jetzt bereitet sich die Crew auf die erste Probe am 13. Mai vor. Mit der geglückten Ankunft in den Niederlanden steht dem Auftritt von Jendrik am 22. Mai beim großen ESC-Finale nichts mehr im Wege.

Viele Tests und strenge Hygienemaßnahmen

Das umfangreiche Sicherheitskonzept der European Broadcasting Union (EBU) und des niederländischen Senders NPO sorgt für die größtmögliche Sicherheit der Delegationen vor Ort. Unter anderem werden alle Künstlerinnen und Künstler sowie die Delegationsmitglieder regelmäßig getestet. Sie dürfen sich nur unter strengen Hygienevorschriften in der Ahoy Arena und in der Stadt bewegen. Der Kontakt zwischen den Delegationen ist auf ein Minimum beschränkt.

Peter Urban kommentiert von Hamburg aus

Peter Urban lächelt in die Kamera.  Foto: Claudia Timmann

Peter Urban kommentiert in diesem Jahr die Shows von Hamburg aus.

In diesem Jahr ausnahmsweise nicht vor Ort ist NDR Moderator Peter Urban. Er wird die Shows auf eigenen Wunsch aus Hamburg kommentieren. Urban gehört mit Blick auf eine mögliche Covid 19-Infektion zur Hochrisikogruppe und verfügt noch nicht über einen vollständigen Impfschutz.

Dieses Thema im Programm:

NDR Blue | ESC Update | 15.05.2021 | 19:05 Uhr