Stand: 20.05.15 22:45 Uhr

Partystimmung mit den Big Five

Obwohl es im Vergleich zu den vergangenen Tagen kalt ist in Wien und regnet, versammeln sich am Mittwochnachmittag vor der Bühne und auf den beiden Tribünen im Eurovision Village mehrere Hundert Zuschauer. Auf dem Programm stehen die Auftritte der Big Five - also Großbritannien, Italien, Frankreich, Spanien und Deutschland - sowie dem Special Guest Australien. Eigentlich, denn Ann Sophie muss ihre Auftritte an diesem Tag aus gesundheitlichen Gründen absagen.

News

Die Big Five rocken im Eurovision Village

Gedrängt und mit Regenschirmen und -capes ausgestattet, warten die Zuschauer auf den ersten Künstler: Guy Sebastian. Und kaum betritt der Sänger aus Australien die Bühne, hört es tatsächlich auf zu regnen. Die Schirme weichen australischen Flaggen und "Team Guy"-Schildern und lauter Applaus ertönt. Der Sänger bedankt sich "We love Eurovision in Australia", er sei stolz dabei sein zu dürfen. Drei Songs spielt er vorab - und schon dabei singen viele mit. Als er dann seinen ESC-Song "Tonight Again" anstimmt, zeigt sich: Er hat viele Fans hier. Nicht nur, dass das Publikum textsicher scheint, der Australier erntet auch einen Riesenapplaus.

Gute Stimmung trotz Regen und Kälte

Lisa Angell hat etwas weniger Glück mit dem Wetter, pünktlich zu ihrem Auftritt setzt der Regen wieder ein. Sie singt die Schlecht-Wetter-Laune aber einfach weg, mit Songs wie "Poupée de cire, poupée de son" von France Gall. Außerdem eilt ihr ein Volunteer mit einem Regenschirm zu Hilfe. Die nächsten Songs, wie auch ihr "N'oubliez pas" singt sie daher im Trockenen - und fängt an, dazu mit ihrem Volunteer-Retter zu schunkeln. Die Briten von Electro Velvet nehmen in vorauseilendem Gehorsam die Schuld für das Wetter sofort auf sich. "It looks like we brought the british weather with us", entschuldigt sich Sänger Alex Larke. Das Gesangsduo und die leicht bekleideten Tänzerinnen schockt das Wetter überhaupt nicht. Sie sind die einzigen Künstler, die auf Jacken verzichten und tanzen sich zu "Still In Love With You" einfach warm.

Ann Sophie ist mit von der Partie - aber leider nicht live

Obwohl Ann Sophie nicht persönlich anwesend ist, kommen die Zuschauer im Eurovision Village in den Genuss von "Black Smoke". Auf der Leinwand wird ihr Siegerauftritt beim deutschen Vorentscheid in Hannover gezeigt. Il Volo aus Italien hingegen sind persönlich vor Ort. Und nicht nur sie, auf einer der beiden Tribünen hat es sich offenbar ein Fanclub von ihnen gemütlich gemacht - so gemütlich es eben sein kann, wenn von rechts der Regen auf einen einprasselt. Aber trotz des fehlenden mediterranen Klimas verbreitet das Trio wohlige Stimmung und "Grande Amore" unter den Zuschauern. Als Letzte betritt die Spanierin Edurne die Bühne. Eine Maschine sorgt dafür, dass die hübsche Sängerin nicht nur im Regen, sondern auch im Nebel steht. Dafür erhält sie bei "Amanecer" gesangliche Unterstützung von den Zuschauern. Und die sind sogar so gut, dass Edurne sie den Refrain noch einmal wiederholen lässt, als die letzten Töne schon verklungen sind.

Dieses Thema im Programm:

Das Erste | Eurovision Song Contest | 23.05.2015 | 21:00 Uhr

ESC Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: https://www.eurovision.de/news/Die-Big-Five-im-Eurovision-Village,konzert766.html