Stand: 31.01.18 14:55 Uhr

Ryan O'Shaughnessy startet für Irland

Der irische ESC-Kandidat Ryan O'Shaughnessy. © Eurovision.tv

Bringt viel Erfahrung aus TV-Talent-Shows mit: Ryan O'Shaughnessy.

Die erfolgreiche ESC-Nation Irland hat ihren Kandidaten für den Eurovision Song Contest 2018 in Lissabon bekannt gegeben: Mit der Ballade "Together" vertritt Songwriter Ryan O'Shaughnessy die grüne Insel am 8. Mai im ersten Halbfinale, teilte der nationale Fernsehsender RTÉ mit. Ein Panel aus Komponisten, Vertretern der Musikindustrie sowie Sängern hatte das Lied aus über 300 Einsendungen ausgewählt. Bereits in den kommenden Wochen soll der Song veröffentlicht werden.

"Große Ehre für Irland zu performen"

"Als einer der drei Songwriter von 'Together' bin ich hocherfreut, dass ich ausgewählt wurde, Irland beim Eurovision 2018 zu vertreten. Es ist eine große Ehre, für mein Land zu performen. Mit einem Song und einem Auftritt beim Eurovision Song Contest, den man seit 'Rock 'N' Roll Kids' nicht mehr gesehen hat, will ich Irland stolz machen. Ich kann es kaum mehr abwarten, auf die Bühne zu treten und vor Millionen von Menschen zu singen", freute sich O'Shaughnessy auf seinen Auftritt in Lissabon.

Erfahrung in Talent-Wettbewerben gesammelt

Im Musikgeschäft ist O'Shaughnessy kein Unbekannter. Im Jahr 2012 schaffte er es in den Talent-Shows "The Voice Of Ireland" und "Britain's Got Talent" jeweils in die Endrunden. Das Video zu "No Name", der Song mit dem er sich bei "Britain's Got Talent" bewarb, wurde bei YouTube mehr als 45 Millionen Mal abgerufen.

Die folgende EP "Ryan O'Shaughnessy" schaffte es in den irischen Charts auf Platz eins, in den UK-Charts immerhin auf Platz neun. Im Jahr 2013 gewann er schließlich den irischen Songwriter-Wettbewerb "The Hit". Es folgten Tourneen durch die USA und Kanada.

Dieses Thema im Programm:

NDR Blue | ESC Update | 24.02.2018 | 19:05 Uhr