Stand: 25.01.2016 12:30 Uhr  | Archiv

Halbfinale für den ESC 2016 sind ausgelost

Welches Land in welchem ESC-Halbfinale im Mai in Stockholm antreten wird, steht fest. Nach der Insignien-Übergabe an die Stadt fand die Halbfinalauslosung für den 61. Eurovision Song Contest statt. Die endgültige Startreihenfolge der Länder legen die Produzenten der Shows zu einem späteren Zeitpunkt fest.

Länder im ersten Halbfinale

Erste Hälfte:

  • Armenien
  • Finnland
  • Griechenland
  • Kroatien
  • Moldau
  • Niederlande
  • Russland
  • San Marino
  • Ungarn

Zweite Hälfte:

  • Aserbaidschan
  • Bosnien-Herzegowina
  • Zypern
  • Estland
  • Island
  • Malta
  • Montenegro
  • Tschechische Republik
  • Österreich

Länder im zweiten Halbfinale

Erste Hälfte:

  • Australien
  • Irland
  • Israel
  • Lettland
  • Litauen
  • Mazedonien (FYR)
  • Polen
  • Schweiz
  • Serbien
  • Weißrussland

Zweite Hälfte:

  • Albanien
  • Belgien
  • Bulgarien
  • Dänemark
  • Georgien
  • Norwegen
  • Rumänien
  • Slowenien
  • Ukraine

Von den Big-Five Ländern stimmen Deutschland, Großbritannien (UK), Italien im zweiten Halbfinale ab. Frankreich, Spanien und Gastgeberland Schweden vergeben ihre Votes im ersten Halbfinale.

Motto: "Come Together"

Bei der feierlichen Insignien-Übergabe an die Stadt Stockholm wurde auch der Slogan "Come Together" bekannt gegeben. Außerdem haben die Fans jetzt auch schon einen Eindruck davon, wie sich der Wettbewerb 2016 grafisch präsentiert. Im Mittelpunkt steht eine große Leuchtkugel im Pusteblumen-Stil.

Weitere Informationen
Slogan für den ESC 2016: Come Together © EBU

"Come Together" ist das ESC-Motto 2016

Der 61. Eurovision Song Contest hat jetzt auch sein Motto: Es wird ein "Come Together" von 43 Ländern, die im Mai in Stockholm um die ESC-Krone kämpfen. mehr

Dieses Thema im Programm:

Das Erste | Eurovision Song Contest | 14.05.2016 | 21:00 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

2016

Schweden