Stand: 16.05.15 14:30 Uhr

Polina Gagarina: "Meine Botschaft kommt bei den Menschen an"

Der russische Superstar Polina Gagarina beim Interview mit Irving Wolther.

Der russische Superstar Polina Gagarina verrät im Gespräch mit Irving Wolther, worauf es beim Erfolg ankommt.

Nicht-Russen können kaum ermessen, was für ein Megastar Polina Gagarina in ihrem Land ist. Entsprechend schwierig ist es, an Interviews mit der charmanten Diva zu kommen. Für eurovision.de hat sie sich dennoch ein wenig Zeit genommen.

Frau Gagarina, viele Casting-Sieger nehmen am Eurovision Song Contest teil, doch nur wenigen gelingt es, eine so erfolgreiche und langfristige Karriere aufzubauen wie Sie. Was sind Ihre Erfolgsfaktoren?

Polina Gagarina: Jede Künstlerpersönlichkeit setzt sich aus vielen verschiedenen Eigenschaften zusammen. Dazu gehören natürlich Talent, aber auch Beharrlichkeit und die Bereitschaft, hart an sich zu arbeiten. Was aber ganz bestimmt dazugehört, ist das richtige Quäntchen Glück.

Sie sind schon seit vielen Jahren im Showgeschäft. Haben Sie jemals zuvor daran gedacht, eines Tages am Eurovision Song Contest teilzunehmen?

Gagarina: Es ist für mich eine Tradition, fast schon eine Art Ritual, mir jedes Jahr den ESC zusammen mit einer Freundin anzuschauen. Und jedes Mal, wenn wir vor dem Fernseher sitzen, sagt sie mir: "Warte nur ab: Eines Tages wirst du da auf der Bühne stehen …" Und jetzt ist ihre Prophezeiung tatsächlich wahr geworden (lacht).

Sie haben mit den ganz Großen der russischen Musikszene wie Maxim Fadeev oder Konstantin Meladze zusammengearbeitet. Ihr ESC-Beitrag dagegen ist von einem überwiegend schwedischen Team geschrieben worden. Möchten Sie sich künstlerisch stärker nach Europa orientieren?

Gagarina: Nachdem entschieden wurde, dass ich Russland beim Song Contest vertreten soll, wurden mir verschiedene Lieder zur Auswahl vorgelegt. Und "A Million Voices" war so perfekt für den Wettbewerb geeignet, dass es nur dieser Song werden konnte.

Wenn Sie den ESC jedes Jahr am Bildschirm verfolgen, haben Sie sicherlich auch mitbekommen, dass die Tolmachevy Sisters im vergangenen Jahr von Teilen des Publikums ausgebuht wurden, obwohl ihre künstlerische Leistung tadellos war. Beschäftigt Sie das?

Gagarina: Nicht wirklich. Wir wurden bislang von allen Seiten so freundlich und herzlich empfangen, dass ich mir nicht vorstellen kann, dass sich so etwas wiederholt. Die Message des Liedes ist außerdem so stark und verbindend - es geht um Liebe und Freundschaft -, dass niemand im Publikum sich dem entziehen und negative Gefühle entwickeln kann. Ich bin mir sicher, dass meine Botschaft bei den Menschen ankommt und wir gemeinsam "A Million Voices" singen werden.

Dieses Thema im Programm:

Das Erste | Eurovision Song Contest | 23.05.2015 | 21:00 Uhr

ESC Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: https://www.eurovision.de/news/Interview-mit-Polina-Gagarina,russland646.html

MEHR ZUM THEMA

UMFRAGE

Mögliche Antworten

Schafft Polina Gagarina den Einzug ins Finale?