Stand: 15.05.2015 19:25 Uhr  | Archiv

Neue Outfits bei Proben fürs erste Halbfinale

Bei ihrer zweiten Probe üben zum ersten Mal alle Teilnehmer des ersten Halbfinals an einem Tag. Die Künstler nutzen ihren zweiten Testlauf, um die Performance zu verbessern und das Zusammenspiel mit den Kameras zu optimieren. Einige Teilnehmer erschienen auch im neuen Outfit. Der Belgier Loïc Nottet performte nicht mehr im Schlabber-T-Shirt, sondern im eleganten Gehrock und die Niederländerin Trijntje Oosterhuis hatte ihr unvorteilhaftes Zackenkleid aus der ersten Probe gegen ein schlichtes, langes Abendkleid ausgetauscht. Beim ersten Durchlauf hatte jeder Künstler noch 30 Minuten Zeit, jetzt waren es nur noch 20. Und wieder musste Eduard Romanyuta aus Moldau als erster ran. Er eröffnet am 19. Mai das erste Halbfinale und die Startreihenfolge der Entscheidungsshow gilt schon bei den Proben.

Am Samstag, den 16. Mai, haben die Teilnehmer des zweiten Halbfinals ihre zweite Probe. Die Big-Five, Gastgeber Österreich und Special Guest Australien entern am Sonntag, den 17. Mai, zum ersten Mal die Bühne.

Bildergalerie
Marta Jandová und Václav Noid Bártabei aus der Tschechischen Republik der Probe für das zweite Halbfinale auf der ESC-Bühne in Wien. © EBU Foto: Andres Putting

Fliegende Schuhe bei zweiter Halbfinal-Probe

Sängerin Marta Jandová pfefferte bei der zweiten Probe für das zweite Halbfinale ihren Schuh auf die Bühne - das Zielen muss sie aber noch üben. mehr

Die Lettin Aminata Savadogo probt zum ersten Mal auf der ESC-Bühne in Wien. © EBU Foto: Thomas Hanses

Vierter Probentag: Lichtgewitter in Wien

Der vierte Probentag in Wien wartet mit opernhafter Inszenierung und starken Stimmen auf. Neun Künstler aus dem zweiten Halbfinale beschließen die ersten Halbfinal-Proben. mehr

Die portugiesische Kandidatin Leonor Andrade bei der Probe für das zweite Halbfinale auf der ESC-Bühne in Wien. © EBU Foto: Elena Volotova

Dritter Probentag: Dramatik auf der ESC-Bühne

Beim dritten Probentag in Wien ging es nicht nur fröhlich-bunt, sondern auch sehr dramatisch zu. Die ersten Kandidaten des zweiten Halbfinals durften erstmals auf die ESC-Bühne. mehr

Die georgische Künstlerin Nina Sublatti bei den Proben zum ersten Halbfinale in Wien © EBU/Andres Putting

Zweiter Probentag: Fahnen und Engelsflügel

Weiter geht's mit den Proben fürs erste Halbfinale: Während Russland, Weißrussland und Georgien auf Lichteffekte setzen, konzentrieren sich Rumänien und Ungarn auf ihren Song. mehr

Die Griechin Maria Elena Kiriakou bei der ersten Probe auf der ESC-Bühne  Foto: Thomas Hanses

Erster Probentag: Heiße Outfits und cooles Lichtdesign

Den Probenauftakt auf der ESC-Bühne in Wien machten die ersten acht Starter des ersten Halbfinals. Von schlichter Performance bis zum pompösen Musical-Auftritt war alles dabei. mehr

Dieses Thema im Programm:

Das Erste | Eurovision Song Contest | 23.05.2015 | 21:00 Uhr