Stand: 13.05.2015 19:24 Uhr  | Archiv

Dritter Probentag: Dramatik auf der ESC-Bühne

Am Mittwoch durften die ersten acht Teilnehmer des zweiten ESC-Halbfinals in Wien proben. Die litauischen Kandidaten Monika Linkyte und Vaidas Baumila machten den Anfang mit ihrem fröhlichen Country-Pop-Song "This Time". Die beiden testeten direkt mal aus, in welche Farben sich die große Bühne tauchen lässt - es ging also bunt zu. Doch es gab auch viel Dramatik, zum Beispiel bei der Maltesin Amber, die ihre Kriegsansage "Warrior" schmetterte, während hinter ihr auf der Bühne ein Gewitter zu toben schien. Außerdem durfte das jüngste ESC-Duo aller Zeiten zeigen, was in ihm steckt. Von Romantik bis Drama war beim dritten Probentag alles dabei.

Bis zu den entscheidenden TV-Shows haben die Halbfinalteilnehmer sechs Proben, um ihren Auftritt zu optimieren. Die Big-Five, Gastgeber Österreich und Special Guest Australien gehen am Sonntag, den 17. Mai, zum ersten Mal die Bühne.

Bildergalerien
Die Lettin Aminata Savadogo probt zum ersten Mal auf der ESC-Bühne in Wien. © EBU Foto: Thomas Hanses

Vierter Probentag: Lichtgewitter in Wien

Der vierte Probentag in Wien wartet mit opernhafter Inszenierung und starken Stimmen auf. Neun Künstler aus dem zweiten Halbfinale beschließen die ersten Halbfinal-Proben. mehr

Die georgische Künstlerin Nina Sublatti bei den Proben zum ersten Halbfinale in Wien © EBU/Andres Putting

Zweiter Probentag: Fahnen und Engelsflügel

Weiter geht's mit den Proben fürs erste Halbfinale: Während Russland, Weißrussland und Georgien auf Lichteffekte setzen, konzentrieren sich Rumänien und Ungarn auf ihren Song. mehr

Die Griechin Maria Elena Kiriakou bei der ersten Probe auf der ESC-Bühne  Foto: Thomas Hanses

Erster Probentag: Heiße Outfits und cooles Lichtdesign

Den Probenauftakt auf der ESC-Bühne in Wien machten die ersten acht Starter des ersten Halbfinals. Von schlichter Performance bis zum pompösen Musical-Auftritt war alles dabei. mehr

Dieses Thema im Programm:

Das Erste | Eurovision Song Contest | 23.05.2015 | 21:00 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

2015