Stand: 25.11.19 11:39 Uhr

Polen gewinnt Junior Eurovision Song Contest erneut

Viki Gabor aus Polen mit der Siegertrophäe des Junior Eurovision Song Contest 2019.  Foto: Thomas Hanses

Die zwölfjährige Viki Gabor ist nun Polens "Superhero".

Die Polin Viki Gabor hat sich den Sieg beim Junior Eurovision Song Contest (JESC) 2019 geholt. Die zwölfjährige gewann mit dem Song "Superhero" vor dem Kasachen Yerzhan Maksim und der Spanierin Melani García. Die in Deutschland geborene Gabor holte damit den zweiten Sieg in Folge für Polen. Der Wettbewerb 2019 fand in der drittgrößten Halle des Landes im schlesischen Gliwice (Gleiwitz) statt. Über die Punkte entschieden zur Hälfte eine Jury und zur anderen Hälfte das Publikum. Während Kasachstan nach der Jurywertung noch vorne lag, bekam Polen von den Zuschauern mehr als doppelt so viele Punkte und holte sich am Ende auch insgesamt den ersten Platz.

Junior ESC funktioniert anders als der ESC

Yerzhan Maksim aus Kasachstan auf der Bühne des JESC 2019 in Gleiwitz.  Foto: Thomas Hanses

Beim ESC nimmt Kasachstan noch nicht Teil. Beim Junior ESC aber holt Yerzhan Maksim den zweiten Platz für das Land.

Der Junior Eurovision Song Contest findet seit 2003 statt und unterscheidet sich vom Original-ESC in einigen Punkten. Besonders auffällig: Zwei Länder nehmen teil, die noch nie beim ESC gesungen haben. Zum einen ist Kasachstan dabei, zum anderen Wales. Dem kasachischen Sender fehlt zur ESC-Teilnahme eine EBU-Mitgliedschaft, Wales ist Teil von Großbritannien (UK), das allerdings seit 2005 nicht mehr beim JESC mitmacht. In der Show dürfen neun- bis 14-jährige Kinder und Jugendliche auf der Bühne stehen. Die Songs müssen zum Großteil in Landessprache gesungen sein - 40 Prozent Englisch ist erlaubt. Das Juryvoting funktioniert ähnlich wie beim ESC - die Zuschauer stimmen allerdings ausschließlich online ab. Schon vor der Show kann auf Basis der Proben gevotet werden - in der Show dann nachdem alle gesungen haben. Abgestimmt werden kann weltweit - deshalb gibt es auch keine Aufschlüsselung der Publikumsstimmen nach Ländern und man kann für sein eigenes Land voten.

Noch nicht klar, ob JESC 2020 wieder in Polen stattfindet

Der Opening Act beim Junior Eurovision Song Contest im polnischen Gliwice.  Foto: Thomas Hanses

Über 13.000 Zuschauer passen in die Gliwice Arena. Ob Polen auch 2020 den JESC ausrichtet, steht noch nicht fest.

Ein weiterer Unterschied zum ESC: Das siegreiche Land richtet nicht automatisch den JESC im Folgejahr aus. Wahrscheinlich ist, dass die Europäische Rundfunkunion (EBU) jetzt mit dem polnischen Sender TVP Gespräche aufnimmt, ob man ein zweites Mal in Folge Gastgeber sein möchte. Zuletzt fand der JESC 2018 nicht im Land des Vorjahressiegers statt. Mehr als die 19 Teilnehmer in Gliwice waren erst einmal beim JESC dabei. Auf dem letzten Platz landete in diesem Jahr der bereits zweimalige Sieger Malta. Der Song "We Are More" von Eliana Gomez Blanco wurde auch von Jonas Thander geschrieben, der schon beim ESC 2019 in Tel Aviv am letztplatzierten Song "Bigger Than Us" von Michael Rice mitgearbeitet hat.

Dieses Thema im Programm:

NDR Blue | ESC Update | 30.11.2019 | 19:05 Uhr