Stand: 06.01.21 09:43 Uhr

Alle Infos zum Junior ESC 2020 in Polen

Frankreichs Valentina, Gewinnerin des Junior Eurovision Song Contest 2020.

Valentina aus Frankreich ist die Siegerin des 18. Junior Eurovision Song Contest.

Der 18. Junior Eurovision Song Contest 2020 fand am 29. November in Polen statt. Valentina aus Frankreich hat den Wettbewerb mit "J'imagine" gewonnen. Sie setzte sich in der Show aus Warschau gegen die Acts aus elf weiteren Ländern durch. Deutschlands Teilnehmerin Susan landete mit "Stronger With You" auf dem letzten Platz.

Platzierungen beim JESC 2020
PlatzLandActSong
01FrankreichValentina"J'imagine"
02KasachstanKarakat Bashanova"Forever"
03SpanienSoleá"Palante"
04NiederlandeUnity"Best Friends"
05BelarusArina Pehtereva"Aliens"
06GeorgienSandra Gadelia"You Are Not Alone"
07UkraineOleksandr Balabanov"Vidkryvai"
08MaltaChanel Monseigneur"Chasing Sunsets"
09PolenAla Tracz"I'll Be Standing"
10RusslandSofia Feskova"My New Day"
11SerbienPetar Aničić"Heartbeat"
12DeutschlandSusan"Stronger With You"

Teilnehmer traten mit Videos an

Ursprünglich sollten alle Künstler in Warschau auftreten. Corona-bedingt schickte nun aber jedes Teilnehmerland im Vorfeld ein Auftrittsvideo seines Acts an die ausrichtende Europäische Rundfunkunion (EBU). Über dieses wurde dann abgestimmt. Nur die Moderationen und die Interval-Acts kamen live aus dem Hauptsitz des polnischen Senders TVP in Warschau. Es moderierten Małgorzata Tomaszewska, Rafał Brzozowski und Ida Nowakowska-Herndon. Das Motto des Wettbewerbs lautete "Move The World". Polen war Austragungsland, nachdem die in Deutschland geborene Viki Gabor mit dem Song "Superhero" den vergangenen JESC 2019 für Polen gewinnen konnte. Zum ersten Mal in der Geschichte des Wettbewerbs trug ein Land zweimal in Folge den Junior Eurovision Song Contest aus. Veranstalter waren TVP und die EBU. Deutschland nahm in diesem Jahr erstmals an dem Wettbewerb teil. Der KiKA, der Gemeinschaftssender von ARD und ZDF für Kinder und Jugendliche, strahlten die Show aus.

Susan für Deutschland am Start

Deutschlands JESC-Kandidatin Susan © EBU/Stijn Smulders Foto: Stijn Smulders

Susan aus Berlin hat Deutschland beim JESC vertreten.

KiKA, NDR und ZDF haben gemeinsam an Deutschlands Debüt beim Wettbewerb gearbeitet. Auf kika.de konnten sich junge Gesangstalente zwischen neun und 14 Jahren bewerben. Die 13-jährige Susan aus Berlin hat sich im Casting durchgesetzt und tritt für Deutschland an. Sie wurde intern von einer Jury ausgewählt. Den deutschen JESC-Song "Stronger With You" hat der 17-jährige Levent Geiger geschrieben. Er war schon zweimal Finalist in der KiKA-Show "Dein Song", trat mit Lang Lang und Nico Santos auf und hat bereits zahlreiche große Musikwettbewerbe gewonnen. Das ZDF produziert eine zweiteilige Doku über das Casting des deutsches Acts.

Beim Junior ESC gelten andere Regeln als beim ESC

Der erste Junior Eurovision Song Contest fand 2003 in Kopenhagen statt. Seitdem haben sich sowohl der Wettbewerb als auch seine Regeln verändert. Beim Erwachsenen-ESC dürfen nur die Teilnehmerländer abstimmen. Beim Junior ESC darf hingegen mittlerweile weltweit per Online-Voting abgestimmt werden, dazu stellte jedes Teilnehmerland noch eine Jury. Auch 2020 gibt es zwei Online-Votingfester: Eines schließt eine Minute vor Beginn der Liveshow am 29. November. Ein weiteres öffnet sich, nachdem alle Beiträge performt wurden. Außerdem gibt es beim JESC die Vorgabe, mindestens 60 Prozent des Songs in Landessprache zu singen. Während die jungen Sänger ihre Songs bei den ersten Wettbewerben auch selbst schreiben mussten, gilt dies heute nicht mehr. Auch Erwachsene dürfen für den JESC komponieren.

Acht Teilnehmerländer von 2019 nicht mehr dabei

Neben Armenien waren auch etliche andere Länder nicht dabei. Dazu gehören mit Wales, Irland, Albanien, Australien, Portugal und Nordmazedonien sechs Länder, die 2019 noch mitgemacht haben. Grund für die Absage war bei allen die Corona-Krise. Auch Italien - ebenfalls im Jahr 2019 dabei - fehlte bei dieser JESC-Ausgabe. Außerdem nicht dabei waren die drei skandinavischen Gründungsländer Dänemark, Norwegen und Schweden, die dem JESC schon länger fern bleiben. Die nordischen Länder Finnland und Island haben nie teilgenommen, genauso wie Österreich. Die Schweiz ist seit 2005 nicht dabei.

Bühne des JESC: Kreisformen und Augmented Reality

Die Bühne des Junior ESC 2020 in Warschau.  Foto: TVP

Beim Junior ESC 2020 besteht die Bühne aus vielen runden Formen.

Wie auch schon beim JESC 2019 ist Regisseur und Produzent Konrad Smuga kreativer Direktor des Junior ESC 2020. Er verantwortet zusammen mit Anna Brodnicka die Bühne der Show in Warschau. Sie verspricht, durch das Design die Zuschauer in einen "magischen Raum" zu entführen. Sphärische und runde Formen bilden die Grundlage der Bühne, denn "der Kreis war schon immer ein Symbol für Perfektion, Leben und Einheit", so Brodnicka. Konrad Smuga will ein Spektakel schaffen, "das das europäische Publikum wie letztes Jahr ansprechen wird". Dazu gehört auch, dass Augmented Reality bei der Bühne eine Rolle spielen soll.

Dieses Thema im Programm:

KiKA | Junior Eurovision Song Contest | 29.11.2020 | 17:00 Uhr